Unaufgefordert, lieber Olaf Koch! METRO: Läuft die Zeit für Olaf Koch als CEO bei Metro ab?

28.06.2019, 00:01  |  10149   |   |   

Unaufgefordert! Das ist für uns schon heute das Börsenwort des Jahres 2019. Die EP Global Commerce, eine Gesellschaft, die Daniel Křetínský und Patrik Tkáč gehört, will den freien Aktionären der Metro-Gruppe ein Übernahmeangebot unterbreiten. Ziel ist die volle unternehmerische Kontrolle. Olaf Koch, CEO von Metro, hat die Sonne am Wochenende wohl nicht gutgetan. Nicht anders ist die Überschrift von Metro in einer Stellungnahme zum Angebot zu erklären.

„Unaufgefordertes Angebot von EP Global Commerce unterbewertet Metro erheblich“. Was erlauben, Koch? Seiner Ansicht nach ist das Angebot viel zu gering. Ihm ist es aber in den letzten Jahren nicht gelungen, Investoren davon zu überzeugen, dass Metro viel mehr wert ist. Die Zeit für Koch dürfte bei Metro bald abgelaufen sein. Wir raten bei der Aktie erst einmal investiert zu bleiben.

www.vorstandswoche.de

Seite 1 von 2
CECONOMY Vz. Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer