DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Klimaschutz Köpping und Pistorius wollen staatliches Investitionsprogramm

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
21.09.2019, 07:13  |  567   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Petra Köpping und Boris Pistorius, Bewerber um den SPD-Vorsitz, wollen mit einem massiven staatlichen Investitionsprogramm für einen "effizienten und sozial gerechten Klimaschutz" in Deutschland sorgen. "Wir fordern ein mindestens 450 Milliarden Euro schweres Investitionsprogramm für die kommenden zehn Jahre, um Deutschland im Klimaschutz zukunftsfest zu machen", sagte die sächsische Integrationsministerin Köpping der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Niedersachsens Innenminister Pistorius forderte: "Wir dürfen nicht kleckern, wir müssen klotzen."

Es gehe darum, "unseren Wohlstand für alle zu halten und auszubauen". Der freie Markt könne dies nur zum Teil richten. "Mit unserem Programm sorgen wir für sozial gerechten Klimaschutz und machen gleichzeitig Deutschland für eine Rezession wetterfest", ergänzte Pistorius. Dazu stellt das Duo auch die "schwarze Null" in der Haushaltpolitik zur Disposition. Köpping sieht in den Investitionen auch eine Möglichkeit, Menschen die Angst vor den Folgen der Klimaschutzpolitik zu nehmen. "Das Schlimmste wäre, wenn Teile der Gesellschaft aus Sorge um die Folgen von Klimaschutz gelähmt sind", sagte sie. Das Bewerber-Duo stellte zudem die derzeitigen Steuervorteile für Dienstautos infrage. "Wir sollten ernsthaft über das Dienstwagenprivileg nachdenken", sagte Pistorius der NOZ. "Die meisten großen Spritfresser auf unseren Straßen sind von Unternehmen angeschaffte Dienstwagen, die auch noch steuerlich begünstigt werden. Das kann man wenigstens einmal infrage stellen, finde ich", ergänzte er.
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DeutschlandNiedersachsenBerlinKlimaschutzBoris Pistorius


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat: „Der Effekt, der von CO2 auf das Klima ausgeht, sofern es ihn überhaupt gibt, er ist so gering, dass er nicht festgestellt werden kann.“...

...Die Arbeit von Frank „Propagation of Error in the Reliability of Global Air Temperature Projections”, die in Gänze hier bezogen und gelesen werden kann, denn sie findet sich im Open Access, ist ein vollständiges Zerstörungswerk, das von Klimamodellen, von Vorhersagen der Entwicklung der Temperatur und des Klimas und von der Lüge, CO2 habe einen Einfluss auf das Klima, sei das, was das Klima „menschengemacht“ mache, nichts übrig lässt, überhaupt nichts...


https://sciencefiles.org/2019/09/08/in-trummern-neues-paper-…
"Klimaschutz" ist vollkommener Schwachsinn!
Das Märchen vom "klimaschädlichen CO2" und vom "menschengemachten Klimawandel"
ist eine politisch motivierte und inszenierte Lüge:

http://klimaueberraschung.de/?page_id=73

Sie dient ausschließlich dazu, uns zu drangsalieren, mit Abgaben und Steuern zu belegen, unsere Mobilität einzuschränken und mit Scheinproblemen von den eigentlichen Problemen abzulenken!

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel