DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)+0,96 %
DAX-Wochenplan: Nähe der 13.000 im DAX spannend

DAX-Wochenplan Nähe der 13.000 im DAX spannend

Gastautor: Andreas Mueller
03.11.2019, 13:21  |  7305   |   |   

In der Chartanalyse des DAX werden Unterstützungen und Widerstände klassifiziert, die für den Handel in der Kalenderwoche 45 maßgeblich sein könnten.

Die Börsenwoche im DAX kann als Konsolidierung abgeheftet werden. Es gab zwar neue Jahreshochs, doch die Dynamik der Vorwochen ist klar ausgebremst. Immerhin gab es eine Trendfortsetzung, wie ich in der Vorwochenanalyse titelte.

Bereits zum Wochenstart sahen wir eine dynamische Bewegung auf der Oberseite, welche sich nahtlos an den Trend der Vorwoche anreihte. Hierbei wurde mit 12.986 Punkten ein neues Jahreshoch erreicht und die runde Marke von 13.000 Punkten nur knapp verfehlt. Ab diesem Punkt ging der Markt in eine Konsolidierung über, welche sich verstärkt im Bereich der 12.900 zeigte. Dabei gab es immer wieder Bestrebungen der Bären, auf der Unterseite auszubrechen und eine Trendwende einzuleiten. Diese wurden jedoch vereitelt und stellten sich als Bärenfalle heraus, wie dieses Chartbild von Donnerstagabend aufzeigt:

Dow Jones mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Dow Jones steigt...
Ich erwarte, dass der Dow Jones fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

 

 

Die Oberseite war von Dienstag bis Freitagnachmittag immer wieder bei 12.950 Punkten gedeckelt und bot daran entsprechende Trading-Setups. Analysiert man die XETRA-Hochs im Detail, lagen diese recht nah beieinander:

  • Dienstag 12.951,88
  • Mittwoch 12.944,26
  • Donnerstag 12.953,34

Mit den US-Arbeitsmarktdaten am Freitag konnte diese Marke überwunden und damit ein neues Kaufsignal generiert werden. Die Folge war, wie in der Morgenanalyse am Freitag spezifiziert, ein neues Jahreshoch:

 

 

Mit 12.992,07 wurde dabei erneut die runde 13.000 verfehlt, kann jedoch in der neuen Handelswoche rasch nachgeholt werden. Was spricht für dieses Szenario?

Vor allem die starke Wall Street. Hierzu blicken wir kurz ein paar Tage zurück. Als wichtigstes Event der Woche muss man die US-Notenbanksitzung der FED noch einmal hervorheben. Am Mittwoch wurde hierbei der Leitzins erwartungsgemäß um 0,25 Basispunkte gesenkt. Aus meiner Sicht wäre eine Senkung aufgrund der vorherrschenden robusten US-Wirtschaft nicht nötig gewesen - Donald Trump vertritt da jedoch vehement eine andere Meinung.

Meine direkte Kommentierung der Zinsentscheidung mit einem Livetrading verbunden können Sie sich gerne im Nachgang noch einmal hier ansehen:

 

 

Immerhin wuchs das BIP im dritten Quartal um 1,9 Prozent nach einer Erwartungshaltung von 1,6 Prozent und die Arbeitsmarktdaten am Freitag untermauerten den starken Trend der US-Wirtschaft mit insgesamt 128.000 neu geschaffenen Jobs. Auch hier lagen die Erwartungen tiefer.

Seite 1 von 4
Diesen Artikel teilen

DAX-Wochenplan: Fortsetzung der DAX-Rallye, nächster Stopp über 13.000 Punkten?
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelDAXUSAKonsolidierungArbeitsmarkt


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer