DAX+0,95 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+0,76 %
DAX-Wochenplan: Fortsetzung der DAX-Rallye, nächster Stopp über 13.000 Punkten?

DAX-Wochenplan Fortsetzung der DAX-Rallye, nächster Stopp über 13.000 Punkten?

Gastautor: Andreas Mueller
27.10.2019, 10:37  |  4960   |   |   

Mit einem Rückblick auf die alte Handelswoche ist der Ausblick verbunden, den das Chartbild vorgibt. Entsprechende Marken für Trader stehen hierbei im Vordergrund.

Mit 12.894 Punkten hat der XETRA-DAX auf einem Jahreshoch geschlossen und ist damit nur knapp 100 Punkte von der runden 13.000er-Marke entfernt. Seinen Aufwärtstrend konnte er damit eindrucksvoll fortsetzen. Rund zwei Prozent konnte an Performance in dieser für die Bullen perfekten Woche erzielt werden. Denn jeder Handelstag schloss im Gewinn ab, wie die Einzelaufstellung von wallstreet-online zeigt:

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

 

 

Hilfreich waren dabei besonders die Quartalszahlen, welche beispielsweise von Daimler aus Deutschland oder Microsoft, Tesla und Intel aus den USA die Anleger begeisterten. Auch gab es von der EZB keine wirklichen Überraschungen oder Stolpersteine in ihrer Politik. Apropos Politik: Wenig News und Tweets von US-Präsident Donald Trump und nur ein kurzes Störfeuer zum Thema Brexit hatten den Bären wenig Grund zum Angriff gegeben.

Vom Tief- zum Hochpunkt wurden im DAX rund 260 Punkte zurückgelegt. Die Performance des Oktobers, der statistisch eher als unsicherer Monat gilt, konnte damit auf einen Gewinn von 3,75 Prozent ausgebaut werden und bereits in der Vorwochenanalyse als bullish bezeichnet. Im laufenden Kalenderjahr ist sogar die Schwelle von 21 Prozent Gewinn überschritten worden.

Im Chartbild dieser Handelswoche sieht man die jüngste Bewegung und den damit verbundenen Aufwärtstrend deutlich:

 

 

Schauen wir uns dieses Jahreshoch im ganz großen Chartbild, dem Wochenchart, einmal genauer an, dann wird die Nähe zum Allzeithoch immer deutlicher. Dabei spielt auf dem Weg die 13.000er-Marke nur eine psychologische Rolle, da vielmehr die 13.200 hier eine charttechnische Relevanz besitzt. Neben diesem Punkt ist im Wochenchart für den großen Überblick noch das Allzeithoch markiert:

 

 

Ob sich daran die Marktteilnehmer erinnern? Immerhin liegend diese Marken etwa zwei Jahre zurück.

Im Handels-Chart für kurzfristige Trader suchen wir erst einmal die aktuelle Unterstützung. Sie liegt nun bei rund 12.800 Punkten. Hier konnten wir am Donnerstag mit einem GAP darüber starten und diesen Bereich, in dem auch die alten Jahreshochs lagen, nur einmal kurz testen. Wie man solche Situationen handeln kann, zeigte ich im Livetrading bei JFD* entsprechend auf:

 

 

Ein weiterer Test ist daher nicht ausgeschlossen und aus Sicht der Markttechnik durchaus gesund:

 

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen

DAX-Wochenplan: Neue Jahreshoch locken Anleger in den DAX
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Historische KurseHandelQuartalszahlenDAXUSA


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer