DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Call auf Microsoft 49 Prozent Chance

15.11.2019, 08:30  |  634   |   |   

Microsofts Cloud-Dienst Azure läuft äußerst zufriedenstellend und beschert dem Softwareriesen aus Redmond Erfolgsmeldungen am laufenden Band. So stach Microsoft Ende Oktober den Marktführer im Cloud-Geschäft Amazon-Web-Services aus und sicherte sich einen 9 Milliardenauftrag des US-Verteidigungsministeriums. In Summe konnte der High Tech-Konzern den Umsatz von Azure im letzten Quartal um beachtliche 59 % im Jahresvergleich steigern. Hier zeigt sich, dass der aktuelle Microsoft-CEO Satya Nadella wieder ein glückliches Händchen bewiesen hat und Microsoft auf Wachstumskurs halten kann. Nur so kann man auch das hohe KGV von 28,78 für ein Unternehmen dieser Größe rechtfertigen (im Geschäftsjahr 2018/19).

Zum Chart

Microsoft mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Microsoft steigt...
Ich erwarte, dass der Microsoft fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Seit der Bodenbildung im Dezember 2018 hat der Wert einen schönen Aufwärtstrend ausgebildet, der Mitte August 2019 in eine Seitwärtsbewegung übergegangen ist. Diese Seitwärtsphase wurde nach der Ad Hoc Meldung über den vom Pentagon gewonnenen 9 Milliarden-Auftrag am 28. Oktober mit einem Gap nach oben verlassen. Aktuell notiert die Aktie von Microsoft am all time high im Bereich von 147,88 US-Dollar. Es ist nicht auszuschließen, dass Amazon den Pentagon-Deal anfechten wird und dadurch den Microsoft-Kurs wieder nach unten drücken könnte.
Das obere Ende der Seitwärtsrange bildet im Falle einer Anfechtung eine Unterstützung. Jedes weitere Ziel bildet ein neues all time hight und kann mittelfristig mit der 5-Fachen Tages-ATR abgeschätzt werden, was einen Wert um 156,88 US-Dollar ergibt.
Der ausgewählte Call (Basispreis 150 US-Dollar) mit der WKN JP9ZSY weist eine Implizite Volatilität von 22 % auf und ist charakteristisch für einen Titel mit niedriger Schwankungserwartungen der Marktteilnehmer. Die griechische Variable Omega beträgt 7,77 und entspricht dem Hebel bei Optionsscheinen.

Microsoft (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 156,88 US-Dollar
Unterstützungen: 141,00 // 133,00 US-Dollar
Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen

Diskussion: Microsoft - wann wieder up??
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroDollarBasiswertOptionsscheineVolatilität


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
13.12.19