DAX-0,14 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,41 % Öl (Brent)+0,28 %

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Merck, Adidas, Evotec, Deutsche Post, CAC 40, Citigroup, Microsoft

17.11.2019, 08:00  |  1386   |   |   

die Aktie von Merck KGaA befindet sich seit Monaten im Aufwärtstrend. Dabei hat sich seit Mitte Dezember ein neuer Trend gebildet (grüner, steigender Trendkanal). Die untere Begrenzung dieses Trendkanals wurde am Donnerstag mit dem Tagestief bei 103,65 Euro bestätigt. Von hier aus konnte die Aktie erneut ansteigen und am Vortag mit einem Aufschlag von 1,74 Prozent bei 108,00 Euro aus dem Handel gehen.

Das Papier könnte nun dem Aufwärtstrend weiter folgen und erneut Kurs auf die obere Begrenzung des Trendkanals bei 111,00 Euro nehmen. Ein Trendwechsel von long auf short ist sowohl charttechbich als auch fundamental eher unwahrscheinlich. Solange der aktuell steigende Trendkanal hält, ist von steigenden Kursen auszugehen. Es bietet sich eine Long-Position in Trendrichtung im Bereich von 108,00 Euro an.

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Der Stopp befindet sich bei 102,00 Euro. Das Kursziel ist bei 111,00 Euro im oberen Bereich zu sehen. Merck erzielte im dritten Quartal einen Umsatz von 4,05 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,75 Mrd.). Damit wurden die Prognosen von 3,95 Mrd. Euro übertroffen. Das Ebit wurde mit 608 Mio. Euro ausgewiesen (Vorjahr: 491 Mio.), das Ebitda (bereinigt) belief sich auf 1,11 Mrd. Euro (Vorjahr: 963 Mrd., Prognose: 1,07 Mrd.).

Der Gewinn je Aktie von 1,35 Euro lag hingegen unter den Prognosen von 1,38 Euro (Vorjahr: 1,32 Euro). Im Ausblick auf das Gesamtjahr 2019 erhöhte das Management nach dem abgeschlossenen Zukauf von Versum Materials seinen Ausblick und erwartet nun ein Ebitda von 4,23 bis 4,43 Mrd. Euro (bisher: 4,15 bis 4,35 Mrd.) und einen Umsatz von 15,7 bis 16,3 Mrd. Euro (bisher: 15,3 bis 15,9 Mrd.).

Der Konzern ist mit seinem diversifizierten Geschäftsmodell (Gesundheitssparte und Chemiesparte) solide aufgestellt. Neue Technologien unter anderem in der Displayindustrie, die zunehmende Dynamik im Bereich Healthcare und die starke Position in Wachstumsmärkten dürften der Aktie von Merck KGaA weiteren Auftrieb verlei-hen. Es bietet sich eine Long-Chance!

Strategie

Aufbauend auf diese Strategie, wurde mittels des innovativen Tools Match My Trade der Société Générale nach den Top 10 Produkten aus Optionsscheinen, Turbos und exotischen Optionsscheinen für das beste Chance-Risiko-Verhältnis gesucht. Folgende Produkte wurden für diesen Trade vorgeschlagen:

Aufgrund des eingegebenen Zieldatums Ende Dezember und einem Zeitkorridor von +/- 5 Tagen, bringt ein StayHigh-Optionsschein (WKN: SR4KUH) nach den heutigen Erkenntnissen die größt-mögliche Rendite. Aktuell notiert der StayHigh-Optionsschein, welcher ein unteres KO-Level von 95,00 Euro hat, bei 8,23 Euro (Brief) // 8,13 Euro (Geld). Angenommen Merck KGaA notiert im erwarteten Zeitraum bei 111,00 Euro, so sollte der StayHigh-Optionsschein auf 9,23 Euro (Brief) // 9,41 Euro (Geld) ansteigen.

Seite 1 von 4
Diesen Artikel teilen

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Montag den 11.11.2019

Diskussion: Olaf Scholz-Steuer: Heftiger Gegenwind für Olaf Scholz: „Absurd, die Grundrente über Aktiensteuer zu
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroTrendkanalOptionsscheineMerckAdidas


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel