Philadelphia Gold/Silver Index Kaufsignal ist da!

22.02.2020, 21:17  |  12898   |   |   

Der Philadelphia Gold/Silver Index hat es pünktlich zum Wochenausklang geschafft, ein frisches Kaufsignal zu generieren. Damit hat sich seine Ausgangslage weiter verbessert. 
Zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung (20.02.) hatte der Index noch Schwierigkeiten, adäquates Aufwärtsmomentum zu kreieren, um die Weichenstellung zu erzwingen. Dank haussierender Gold- und Silberpreise gelang es dem Index dann schließlich doch. 

Unsere aktuelle Einschätzungen zu Gold und Silber und Kupfer entnehmen Sie bitte unseren Kommentaren vom 21.02.

GOLD: Außer Rand und Band!

SILBER: Das muss nun passieren!

Kommen wir auf den Philadelphia Gold/Silver Index zurück. In unserer letzten Kommentierung vom 20.02. hieß es unter anderem „[…] Wenn man so will, steckt der Index derzeit zwischen Baum und Borke fest. Das Risiko eines Fehlausbruchs dürfte sich damit zwar etwas reduziert haben, doch ist es noch keineswegs weg. Um für Klarheit zu sorgen, muss der Index nun über die 108,35 Punkte und ein neues Bewegungshoch markieren. Das, was in der aktuellen Situation nicht passieren darf, ist ein starker Rücksetzer unter die 102er Marke oder gar unter die 100er Marke. Bei einem signifikanten Ausbruch über die 108,35 Punkte könnte ein mögliches Kursziel im Bereich von 114,5 Punkten liegen. Wir haben die Konstellation im unteren 5-Jahres-Chart auf Wochenbasis dargestellt.“

Der Index konnte am Freitag (21.02.) deutlich zulegen und das bisherige 52-Wochen-Hoch bei 108,35 US-Dollar aufbrechen. Positiv hervorzuheben ist zudem, dass sich der Index gleich davon lösen konnte und über der 111er Marke liegend aus dem Handel ging. Dass dieses Unterfangen zum Wochenschluss gelang und der Index gelichzeitig nahe dem Tageshoch aus dem Handel ging, nährt nun zumindest die Hoffnung darauf, dass sich die Ausbruchsbewegung in der nächsten Handelswoche fortsetzen könnte. 
Wir haben noch einmal die 5-Jahres-Chart auf Wochenbasis bemüht, um die Ausbruchssituation darzustellen. 

Das markante Hoch aus dem Jahr 2016 bei 114,5 Punkten notierend zeichnet sich deutlich ab. Sollte es darüber hinaus gehen, wäre das ein wichtiger Befreiungsschlag und müsste unter dem bullischen Aspekt eine Neubewertung der Lage zur Folge haben. Im besten Fall spielen sich etwaige Rücksetzer oberhalb von 108,35 Punkten ab. Sollte es darunter gehen, ist Obacht geboten. 
 

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarGoldHandelSilberpreisSilber


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends