dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 12.08.2020 - 15.15 UHR

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.08.2020, 15:19  |  511   |   |   

ROUNDUP: Freenet will bei Schweizer Sunrise milliardenschwer Kasse machen

HAMBURG - Der Mobilfunkanbieter Freenet will mit dem geplanten Verkauf seiner Anteile am Schweizer Mobilfunker Sunrise eine Milliardensumme einstreichen. Im Zuge eines Übernahmeangebots des US-Kabelkonzerns Liberty Global will Freenet seinen Anteil von 24,4 Prozent an den Schweizern abgeben, wie sie am Mittwoch in Hamburg mitteilten. Seit Jahren bahnt sich eine Fusion auf dem Schweizer Telekommarkt an - beim letzten Versuch war es aber gerade das Freenet-Management gewesen, das sich querstellte.

Tesla kündigt Aktiensplit an - Kurs schießt nach oben

PALO ALTO - Der US-Elektroautobauer Tesla hat einen Aktiensplit angekündigt. Aktionäre erhielten für je ein Papier vier weitere Anteilscheine als Dividende, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Damit solle es mehr Angestellten und Investoren ermöglicht werden, Aktionär zu werden. Wirksam werden soll das Verfahren am 31. August.

ROUNDUP/Weniger Stromverbrauch in Corona-Krise: Eon senkt Jahresprognose

ESSEN - Geschlossene Fabriken, weniger Industrieproduktion: Die Corona-Krise macht sich auch beim Energiekonzern Eon bemerkbar. Der Dax -Konzern blickt etwas pessimistischer auf 2020. Wegen einer geringeren Nachfrage musste der Netzbetreiber bereits beschafften Strom im zweiten Quartal wieder verkaufen. Zudem legte der Konzern Geld für mögliche Zahlungsausfälle von Kunden beiseite. Inklusive dieser Effekte rechnet Eon für 2020 mit coronabedingten Belastungen von 300 Millionen Euro, bleibt mittelfristig aber zuversichtlich und geht davon aus, einen Teil in den kommenden Jahren wieder reinholen zu können. Die Aktien sank im frühen Handel um 0,91 Prozent.

ROUNDUP 2: Bechtle verdient in Corona-Krise überraschend viel - Prognosen stehen

NECKARSULM - Der IT-Dienstleister Bechtle hat im zweiten Quartal trotz der Corona-Krise überraschend viel Gewinn gemacht. Im Onlinehandel mit IT-Produkten bekam Bechtle - wie von Unternehmenschef Thomas Olemotz im Mai insgesamt angekündigt - die Kaufzurückhaltung von Kunden deutlich zu spüren. Beim Management von IT-Systemen in Firmen und Behörden konnte Bechtle aber weiter punkten.

ROUNDUP: Autozulieferer Leoni rutscht in Corona-Krise tiefer in die roten Zahlen

NÜRNBERG - Die Folgen der Corona-Krise haben den ohnehin angeschlagenen Autozulieferer Leoni im zweiten Quartal schwer belastet. Unter dem Strich stand ein Verlust von 123 Millionen Euro, wie der im Nebenwerteindex SDax notierte Kabel- und Bordnetzspezialist am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Leoni hatte bereits im ersten Quartal und auch im Vorjahreszeitraum rote Zahlen geschrieben. Das Minus fiel nun nochmals erheblich größer aus. Schon im vergangenen Jahr litt der mitten im Umbau steckende Autozulieferer unter der mauen Autokonjunktur und teils auch unter hausgemachten Problemen, nun kommt auch noch die Pandemie hinzu.

Seite 1 von 4
freenet Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel