Moody's kündigt Führungsnachfolge an

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
23.10.2020, 22:38  |  137   |   |   

Moody's Corporation (NYSE:MCO) gab heute bekannt, dass Raymond McDaniel, Jr. am 31. Dezember 2020 nach fast 34 Jahren Tätigkeit für das Unternehmen, davon mehr als 15 Jahre als CEO, als President und Chief Executive Officer in den Ruhestand treten wird. Raymond McDaniel wird mit Wirkung vom 1. Januar 2021 weiterhin dem Verwaltungsrat von Moody's angehören, wo er das Amt des nicht-geschäftsführenden Vorsitzenden übernehmen wird.

Der Verwaltungsrat wählte Robert Fauber, den derzeitigen Chief Operating Officer (COO), einstimmig zum President und CEO von Moody's mit Wirkung vom 1. Januar 2021. Robert Fauber wird mit sofortiger Wirkung zudem in den Verwaltungsrat des Unternehmens eintreten.

Dr. Henry A. McKinnell, Jr., der seit 2012 als Vorsitzender von Moody's fungiert, wird dem Verwaltungsrat weiterhin als Mitglied angehören.

„Noch nie war Moody's in einer stärkeren Position, und da das Unternehmen seine Entwicklung als verlässlicher globaler Anbieter von Risikobewertungen fortsetzt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt für diesen Übergang“, so Herr McDaniel. „Robert Faubers beeindruckende Erfolgsbilanz während seiner 15 Jahre bei Moody's und sein tiefes Verständnis für unser Kerngeschäft und die Bedürfnisse unserer Kunden machen ihn zur idealen Führungspersönlichkeit, um Moody's weiter voranzubringen. Er ist in einzigartiger Weise prädestiniert, die Stärken von Moody's zu potenzieren und das Unternehmen für ein anhaltendes Wachstum in den kommenden Jahren zu positionieren".

Robert Fauber, 50, wurde 2019 zum COO ernannt, um strategische Initiativen im Unternehmen voranzutreiben. In dieser Funktion war er sowohl für Moody's Investors Service (MIS) und Moody's Analytics (MA) als auch für die Strategie und das Marketing der Moody's Corporation (MCO) verantwortlich. Zuvor war er als President von MIS, Head of MIS Global Commercial Group und als Head of Corporate Development für MCO tätig. Robert Fauber kam im September 2005 zu Moody's.

„Die heutige Ankündigung ist das Ergebnis eines durchdachten und überlegten Planungsprozesses, der es Robert Fauber ermöglicht, nahtlos in seine neue Rolle als CEO überzugehen“, erklärte Dr. McKinnell. „Über viele Jahre haben der Vorstand und ich Rob als eine strategische, innovative und ergebnisorientierte Führungspersönlichkeit kennengelernt. Er hat einen herausragenden Beitrag für Moody's geleistet, und der Vorstand hat volles Vertrauen in seine Fähigkeiten, das Unternehmen zu neuen Höhen zu führen.

Seite 1 von 3
Moody's Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Moody's kündigt Führungsnachfolge an Moody's Corporation (NYSE:MCO) gab heute bekannt, dass Raymond McDaniel, Jr. am 31. Dezember 2020 nach fast 34 Jahren Tätigkeit für das Unternehmen, davon mehr als 15 Jahre als CEO, als President und Chief Executive Officer in den Ruhestand treten …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel