Aktien Frankfurt Eröffnung DAX fängt sich zunächst – Das Ringen um die richtigen Maßnahmen geht weiter

Gastautor: Jochen Stanzl
27.10.2020, 09:20  |  619   |   |   

Die Fähigkeit, das Tempo des Anstiegs der Infektionszahlen mit den bereits ergriffenen Maßnahmen drosseln zu können, wird auch an der Börse immer mehr in Frage gestellt – und diese Frage ist eine politische. Es dürfte no

Diese Maßnahmen bis hin zu einem zweiten Lockdown werden derzeit von allen Beteiligten, aber auch Anlegern, mit all ihren gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Begleiterscheinungen abgewogen. Da die Antwort auf die Frage aber noch nicht gegeben und die entsprechenden Konsequenzen noch nicht absehbar sind, dürfte am Aktienmarkt Zurückhaltung weiterhin das oberste Gebot der Stunde lauten. Morgen Mittag, wenn die Bundeskanzlerin aus der nächsten Krisensitzung mit den Ministerpräsidenten kommen wird, werden wir der Antwort wohl ein kleines Stück näher sein.

 

In den USA könnte es angesichts der Wahlen Monate dauern, bis etwas in Richtung Konjunkturpaket getan werden kann. Das dürfte vor allem dann der Fall sein, wenn das Wahlergebnis nicht eindeutig ausfällt oder der Kongress und das Weiße Haus sich gegenseitig blockieren, wenn die Mehrheiten unterschiedlich ausfallen. Diese Situation könnte dazu führen, dass die Konjunkturerholung ins Stocken gerät, was den Aktien gerade ein wenig den Wind aus den Segeln nimmt.

 

Der Deutsche Aktienindex unterschreitet 12.306 Punkte per Tagesschluss und hat ohne eine Rückeroberung dieser Marke ein weiteres Abwärtsrisiko bis 12.033 Punkte und darunter sogar 11.592 Punkte.

 

Lesen Sie auch:

 

Großer Knall im Goldpreis kurz bevor?

 

Verdopplung bei Plug Power Aktie voraus?

 

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die "push notifications"!

 

 

Seite 1 von 2
Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX fängt sich zunächst – Das Ringen um die richtigen Maßnahmen geht weiter Die Fähigkeit, das Tempo des Anstiegs der Infektionszahlen mit den bereits ergriffenen Maßnahmen drosseln zu können, wird auch an der Börse immer mehr in Frage gestellt – und diese Frage ist eine politische. Es dürfte noch Monate dauern, bis ein Impfstoff zugelassen wird und wirklich ausreichend an die Menschen verteilt werden kann. In der Zwischenzeit dürften wohl oder übel andere und damit noch gravierende Maßnahmen gefragt sein, um zu verhindern, dass die Situation außer Kontrolle gerät.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel