Enormer Gaspreis-Anstieg durch CO2-Steuer ab 2021 Das können Verbraucher tun

Nachrichtenagentur: news aktuell
27.10.2020, 10:20  |  913   |   |   
Augsburg (ots) - Die Gaspreise steigen durch die Einführung der CO2-Steuer ab
Januar 2021 deutlich an. Das Einsparpotenzial ist für den Verbraucher so hoch
wie lange nicht. Die CO2-Steuer soll durch eine Verteuerung von Erdgas, Heizöl,
Benzin und Diesel deren Verbrauch und CO2-Emissionen reduzieren.

Die Folge sind Mehrkosten von über 100 Euro im Jahr für einen
Durchschnitts-Haushalt (Verbrauch von 20.000 kWh). Das Einsparpotenzial ist
dadurch bei einem Wechsel des Gasanbieters so hoch wie schon lange nicht mehr:
In Berlin (10115) können gegenüber dem Basistarif rund 647 Euro eingespart
werden.

Seit Jahren wächst die Kluft zwischen Bestands- und Neukundenpreisen immer mehr.
Der Grund: Bestandskunden wird deutlich zu viel berechnet, weil sie aus
Bequemlichkeit jahrelang dem gleichen Anbieter treu bleiben - trotz überteuerter
Preise. Den hohen Gewinn verwenden Anbieter für die Neukundenakquise.

"Anstatt allen Kunden faire Preise zu bieten, werden Stammkunden immer mehr
belastet. Neukunden erhalten hingegen Bonuszahlungen und vergünstigte Tarife",
erklärt Benjamin Reichenbach, Gründer von cheapenergy24, einem automatischen
Wechselservice.

Fakt ist: Wer nicht regelmäßig wechselt, zahlt drauf. Deshalb gründeten Benjamin
Reichenbach und Tilo Vieten bereits 2015 den Tarifoptimierungsservice. Mit
Erfolg: Für tausende Kunden führen sie jedes Jahr einen automatischen Strom-
oder Gaswechsel durch, sodass diese Hunderte Euro sparen.

Erst wenn sich das Wechselverhalten der Kunden ändert, wird ein fairerer Preis
für alle möglich: Je mehr Kunden wechseln, desto mehr gleichen sich Bestands-
und Neukundenpreise an. Aktuell profitieren nur Kunden, die regelmäßig wechseln.

Dies gilt nicht nur für Gaspreise, sondern auch für Strompreise: Das
Einsparpotenzial durch einen Stromanbieterwechsel ist ebenfalls so hoch wie seit
Langem nicht. Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 3.500 kWh pro Jahr in Berlin
(10115) kann gegenüber dem Basistarif 485 Euro einsparen.

Pressekontakt:

Benjamin Reichenbach
cheapenergy24 GbR
Tel.: 0821 - 329 196 54
mailto:benjamin.reichenbach@cheapenergy24.de
http://www.cheapenergy24.de
http://www.facebook.com/cheapenergy24/

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/125610/4745481
OTS: cheapenergy24
Seite 1 von 2
Heizöl jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Enormer Gaspreis-Anstieg durch CO2-Steuer ab 2021 Das können Verbraucher tun Die Gaspreise steigen durch die Einführung der CO2-Steuer ab Januar 2021 deutlich an. Das Einsparpotenzial ist für den Verbraucher so hoch wie lange nicht. Die CO2-Steuer soll durch eine Verteuerung von Erdgas, Heizöl, Benzin und Diesel deren …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel