Börse Stuttgart-News Euwax Trends

Gastautor: Börse Stuttgart
27.10.2020, 14:07  |  195   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Erholung nach dem SAP-Crash?
Nach einem äußerst schlechten Wochenstart zeigt sich der DAX heute etwas stabiler und notiert zum Mittag bei 12.170 Punkten nur leicht schwächer. Angesichts der weiter steigenden Corona-Fallzahlen scheint sich die Kauflaune der Anleger in Grenzen zu halten. Die meistgehandelten Aktien der Stuttgarter Anleger
1. SAP (WKN: 716460)
Für die Papiere von SAP geht es nach dem 20-prozentigen Kursrutsch von gestern etwas nach oben. Die Aktie notiert zum Mittag gut 3% im Plus. Dabei ist die SAP-Aktie in Stuttgart nicht nur mit weitem Abstand Umsatzspitzenreiter und meistgehandelter Wert, sondern es werden auch außergewöhnlich viele verbriefte Derivate auf das Software-Unternehmen gehandelt. 2. Allianz (WKN: 840400)
Auch die Papiere des Versicherungskonzerns Allianz sind heute unter den Anlegern in Stuttgart eines der meistgehandelten Papiere. Die Aktie notiert zum Mittag gut 1,3% tiefer. Gestern hatte das Unternehmen die 368 Millionen Euro schwere Übernahme des portugiesischen Gasnetz-Betreibers Gas Natural Distribuicao verkündet. 3. Daimler (WKN: 710000)
Den zweiten Tag in Folge werden in Stuttgart viele Orders bei der Aktie des Automobilkonzerns Daimler aufgegeben. Erneut positiv äußerten sich die Analysten des Hamburger Analyse-Hauses Warburg Research und erhöhten das Kursziel von 56 auf 63 Euro. Helfen kann das der Aktie heute bis dato nicht: Daimler notiert zum Mittag um 0,6% leichter.

Börse Stuttgart TV
Ant Fiancial legt wohl den größten Börsengang aller Zeiten aufs Parkett: Die Tochter der chinesischen Alibaba-Group will bis zu 35 Milliarden US-Dollar einnehmen. Ob diese Bewertung gerechtfertigt ist und was das Unternehmen womöglich so wertvoll macht, verrät Andreas Lipkow von der comdirect. Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=Y1BLvRrISFo

Euwax Sentiment Index
Der Euwax Sentiment notiert heute in einer Range von 30 bis -20 Punkten. Nachdem gestrigen Kursrutsch im DAX sind sich die Stuttgarter Derivateanleger heute uneins, ob eine Erholung stattfindet.

Trends im Handel
1. Call auf SAP (WKN JM4KN2)
Als Basiswert steht SAP heute im Mittelpunkt der Stuttgarter Anleger in verbrieften Derivaten. Am häufigsten wird dabei ein Knock-out-Call gehandelt. Unser Händler verzeichnet in dem Call fast ausschließlich Kauforders. 2. Call auf Saubere Zukunft 2 Index (WKN MA2760)
Auf den erst vor kurzem aufgelegten Saubere Zukunft 2 Index kaufen die Stuttgarter Derivateanleger einen Knock-out-Call. Der Index notiert heute bei 92,05 Punkte um 0,34% höher. 3. Call auf Intel (WKN MC5D6E)
Bei einem Call-Optionsschein auf den amerikanischen Halbleiterkonzern Intel herrscht heute ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Käufern und Verkäufern. Gestern überwogen in dem Call-Optionsschein noch die Käufer. Die Intel-Aktie notiert mit 39,67 Euro beinahe unverändert.

Disclaimer:
Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Seite 1 von 2


SAP Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Börse Stuttgart-News Euwax Trends Euwax Trends an der Börse Stuttgart Erholung nach dem SAP-Crash? Nach einem äußerst schlechten Wochenstart zeigt sich der DAX heute etwas stabiler und notiert zum Mittag bei 12.170 Punkten nur leicht schwächer. Angesichts der weiter steigenden …