Hoher Schutz ThyssenKrupp mit 19%-Chance und 44% Sicherheitspuffer

Gastautor: Walter Kozubek
27.11.2020, 09:05  |  158   |   |   

Mit Bonus-Zertifikaten mit Cap können Anleger auch dann positive Rendite erwirtschaften, wenn der Kurs der ThyssenKrupp-Aktie wieder zu schwächeln beginnt.

Die Aktie des Stahl- und Technologieunternehmens ThyssenKrupp (ISIN: DE0007500001) befindet sich bereits seit Jahren massiv unter Druck. Nach den vor einigen Tagen veröffentlichten Zahlen rutschte die Aktie, die noch vor einem Jahr im Bereich von 12 Euro gehandelt wurde, auf bis zu 4,43 Euro ab. In den vergangenen Tagen konnte sich die Aktie allerdings von den Tiefständen nach oben hin absetzen. Nach der jüngsten Kaufempfehlung der Deutsche Bank, die Aktie mit einem Kursziel von bis zu acht Euro zu kaufen und aufkeimenden Übernahmegerüchten näherte sich der Aktienkurs wieder der Marke von sechs Euro an.

Die Anlage-Idee: Anleger, die der ThyssenKrupp-Aktie zwar eine Stabilisierung zutrauen, die aber auch bei einem stärkeren Kursrückgang zu positiver Rendite gelangen wollen, könnten ein Investment in ein Bonus-Zertifikat mit Cap in Erwägung ziehen. Im Gegensatz zu einem direkten Aktieninvestment ermöglichen Bonus-Zertifikate auch bei stagnierenden oder nachgebenden Aktienkursen Chancen auf überproportional hohe Erträge.

Das nachfolgend präsentierte Zertifikat wird auch dann positive Rendite ermöglichen, wenn die ThyssenKrupp-Aktie in den nächsten Monaten sogar ihren Jahrestiefstand vom 18. März 2020 bei 3,28 Euro unterschreitet. Beim aktuellen Aktienkurs von 5,67 Euro könnte sich die Aktie sogar einen Kursrückgang von 44 Prozent erlauben, bevor Verluste drohen.

Die Funktionsweise: Wenn die ThyssenKrupp-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikates niemals die Barriere bei 3,20 Euro berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat mit Cap am 23.Dezember 2021 mit dem Bonuslevel in Höhe von 5,50 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten: Beim BNP-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000PF3GHC7) auf die ThyssenKrupp-Aktie befindet sich die Barriere bei 3,20 Euro. Bei 5,50 Euro wurden Bonuslevel und der Cap angebracht. Der Cap definiert den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikates. Bewertungstag ist der 17. Dezember 2021, am 23. Dezember 2021 wird das Zertifikat zurückbezahlt. Beim ThyssenKrupp-Aktienkurs von 25,69 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 4,62 Euro erwerben.

Die Chancen: Da Anleger das Zertifikat derzeit mit 4,62 Euro kaufen können, ermöglicht es in den nächsten 13 Monaten einen Bruttoertrag von 19,05 Prozent, wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 43,56 Prozent auf 3,20 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken: Berührt die ThyssenKrupp-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 2,30 Euro und die Aktie notiert an diesem Tag unterhalb des Caps, dann wird das Zertifikat mit dem am 17. Dezember 2021 fixierten Schlusskurs der ThyssenKrupp-Aktie zurückbezahlt. Allerdings begrenzt der Cap auch in diesem Fall den maximalen Auszahlungsbetrag auf 5,50 Euro.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von ThyssenKrupp-Aktien oder von Anlageprodukten auf ThyssenKrupp-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Hoher Schutz ThyssenKrupp mit 19%-Chance und 44% Sicherheitspuffer Attraktive Seitwärtsrendite

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel