Mambu schließt Finanzierungsrunde über 110 Millionen Euro ab – TCV ist Hauptinvestor

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
07.01.2021, 16:20  |  1417   |   |   

Mambu, die führende SaaS-Bankingplattform, hat in einer neuen Finanzierungsrunde 110 Millionen Euro erhalten. Der Hauptinvestor ist TCV, zu dessen Portfolio auch Netflix, RELEX, Spotify und WorldRemit gehören. Weitere Investoren sind Tiger Global und Arena Holdings sowie die bestehenden Investoren Bessemer Venture Partners, Runa Capital und Acton Capital. Mit der jüngsten Finanzierungsrunde steigt die Unternehmensbewertung von Mambu auf über 1,7 Milliarden Euro.

Mit dem neuen Investment-Kapital wird Mambu sein schnelles Wachstum weiter vorantreiben und seine Präsenz in den mehr als 50 Ländern, in denen das Unternehmen bereits aktiv ist, ausbauen. Der Fokus liegt dabei auf Märkten wie Brasilien, Japan und den USA. Die Finanzierung erfolgt, nachdem Mambu ein weiteres Jahr mit einem Wachstum von circa 100 Prozent gegenüber dem Vorjahr abgeschlossen hat. Gartner schätzt den Bankensoftwaremarkt derzeit auf über 100 Milliarden US-Dollar und prognostiziert Wachstum im zweistelligen Bereich. FT Partners war der exklusive Finanzberater bei dieser Transaktion.

Die SaaS-Bankingplattform von Mambu unterscheidet sich von traditionellen Kernbankensystemen, da sie allen Finanzinstituten ermöglicht, Finanzprodukte erheblich schneller und einfacher zu entwickeln und bereitzustellen. Traditionelle Banken, FinTech-Startups, Finanzinstitute und große Unternehmen nutzen die Plattform von Mambu, um ihre Bankprodukte und -dienstleistungen anzubieten. Zu den Kunden gehören unter anderem ABN AMRO, N26, OakNorth und Santander. Mambu treibt sowohl den Aufbau neuer FinTechs als auch die Migration des Geschäfts bestehender Finanzinstitute auf ein für das FinTech-Zeitalter geeignetes Technologie-Stack voran. Mambu wird seine Plattform sowohl in der Breite als auch in der Tiefe weiter ausbauen und plant, das Team bis 2022 auf über 1000 Mitarbeiter zu verdoppeln.

„Als Mambu 2011 an den Start ging, wussten wir, dass die Zukunft des Bankwesens auf agiler und flexibler Technologie aufgebaut sein muss“, sagt Eugene Danilkis, Gründer und CEO von Mambu. „Fast ein Jahrzehnt später gilt dies mehr denn je, insbesondere angesichts der Entwicklungen im letzten Jahr. Da immer mehr Challenger-Banken und etablierte Banken sich für eine erfolgreiche Zukunft in der FinTech-Ära aufstellen, stellen wir ihnen eine erstklassige Plattform zur Verfügung, auf der sie moderne, agile, kundenzentrierte Unternehmen aufbauen können. Dank der jüngsten Finanzierungsrunde können wir unser Ziel, Banking für eine Milliarde Menschen auf der ganzen Welt besser zu machen, schneller erreichen und eine der größten und komplexesten globalen Marktchancen adressieren, die in Bezug auf Cloud noch in den Kinderschuhen steckt. Die Investition ermöglicht uns außerdem, komplementäre Technologien und Unternehmen aus einer M&A-Perspektive zu betrachten."

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Mambu schließt Finanzierungsrunde über 110 Millionen Euro ab – TCV ist Hauptinvestor Mambu, die führende SaaS-Bankingplattform, hat in einer neuen Finanzierungsrunde 110 Millionen Euro erhalten. Der Hauptinvestor ist TCV, zu dessen Portfolio auch Netflix, RELEX, Spotify und WorldRemit gehören. Weitere Investoren sind Tiger Global …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel