+155 Prozent in einem Jahr Platzt jetzt die FAANG-Bubble? – Analyst Hasler: „Snap ist mitten in dieser Blase“ – 'Börsenpfarrer' warnt

18.01.2021, 14:04  |  17119   |   |   

Immer mehr Analysten warnen vor einer Blase bei Tech-Werten. Ist Snap Inc. Teil davon? Goldman Sachs ist bei Snap Inc. bullish. Zwei von wallstreet:online befragte Analysten kommen jedoch zu einer anderen Einschätzung.

Die Aktie des US-amerikanischen Social-Media-Unternehmens Snap Inc. gewann innerhalb eines Jahres mehr als 155 Prozent hinzu. Allein in den letzten drei Monaten ging es für die Snap Inc. – Aktie fast 75 Prozent nach oben. Erst Ende Dezember 2020 hatten Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs das Kursziel für Snap Inc. von 47 auf 70 US-Dollar angehoben, so der US-Nachrichtensender Bloomberg.

Snap Inc

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Facebook Inc.!
Long
Basispreis 244,30€
Hebel 14,49
Ask 0,19
Short
Basispreis 277,94€
Hebel 12,63
Ask 0,12

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Peter Thilo Hasler, Gründer und Analyst von Sphene Capital, kommentiert die Einschätzung der Goldmänner zur Snap Inc. wie folgt: „Die Analysten von Goldman Sachs gestehen Snap Inc. in der Tat golden Zeiten zu. Begründet wird der Optimismus damit, dass die Snap im vierten Quartal 2020 besser abgeschnitten haben soll als erwartet und vom Vorstand zuletzt prognostiziert. Das mag schon sein, doch reicht ein gutes Quartal bei weitem nicht aus, eine Marktkapitalisierung von 75 Milliarden US-Dollar zu rechtfertigen. Womit das Unternehmen 24 der 30 DAX-Titel hinter sich lässt. Schließlich wird die Aktie aktuell mit dem 7,7-fachen Umsatz bewertet: Dem Umsatz des Jahres 2027. Dass nun auch schwer defizitäre Aktien mit dem FAANG-Boom hochgespült werden, ist ein klares Zeichen für eine Blasenbildung. Snap ist meiner Meinung nach mitten in dieser Blase“, resümiert Hasler.

Analyst Uwe Lang, besser bekannt als „der Börsenpfarrer“, sieht bei der Snap Inc.-Aktie ebenfalls eine deutliche Überbewertung. Gegenüber wallstreet:online erklärte er: „Der Aufwärtstrend dieser Aktie ist intakt, aber sie ist mittlerweile viel zu hoch bewertet. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis liegt bei 44. Und sie wird mit dem 49-fachen Buchwert gehandelt! Dazu null Gewinn und null Dividende. Auch bei mehreren anderen US-Technologie-Aktien (z. B. Tesla und Zoom Video) ist es immer mehr Mode geworden, nur noch auf den Trend und nicht mehr auf den inneren Wert zu achten. Das erinnert an das Märchen >Des Kaisers neue Kleider<.“

Immer mehr Analysten hatten zuletzt vor einer Blase bei US-Technologie-Werten gewarnt. Insbesondere FAANG-Aktien (Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Alphabet; früher Google), aber auch andere Tech-Werte wie z. B. Tesla seien deutlich überbewertet.

Autor: Ferdinand Hammer


Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
19.01.21 21:49:36
soll der "Börsenpfaffe "doch seinen Segen "Obiwan Kinobi" aussprechen
: )
Avatar
18.01.21 15:37:05
Davon quasseln die sog Analysten schon seit Jahren.

Disclaimer

+155 Prozent in einem Jahr Platzt jetzt die FAANG-Bubble? – Analyst Hasler: „Snap ist mitten in dieser Blase“ – 'Börsenpfarrer' warnt Immer mehr Analysten warnen vor einer Blase bei Tech-Werten. Ist Snap Inc. Teil davon? Goldman Sachs ist bei Snap Inc. bullish. Zwei von wallstreet:online befragte Analysten kommen jedoch zu einer anderen Einschätzung.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel