checkAd

Traingchance Gold-Calls mit 75%-Chance bei Kursanstieg auf 1.900 USD

Gastautor: Walter Kozubek
01.02.2021, 11:12  |  227   |   |   

Kann der Goldpreis die charttechnisch wichtige Marke von 1.875 USD überwinden, um danach auf 1.900 USD zuzulegen, dann wird sich eine Investition in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.

Laut einer im täglich erscheinenden BNP-Newsletter „DailyEdelmetall“ veröffentlichten Analyse besteht bei Gold (ISIN: XC0009655157) die Chance auf einen weiteren Kursanstieg. Hier die kurze Analyse:

„Rückblick: Ende Dezember endete eine kurzfristige Erholungsphase beim Goldpreis an der Widerstandsmarke bei 1.965 USD mit einer massiven Verkaufswelle. Diese drückte den Kurs des Edelmetalls innerhalb weniger Tage bis an den Support bei 1.795 USD. Seither versucht sich die Käuferseite gegen weitere Verluste zu stemmen und konnte dabei zuletzt die Unterstützung bei 1.832 USD verteidigen. Aktuell zieht der Wert an die Hürde bei 1.875 USD an.

Ausblick: Verbleibt der Goldpreis in den nächsten Stunden über der Unterstützung bei 1.848 USD, könnte ein Angriff auf 1.875 USD einsetzen. Dort sollte man sich allerdings auf Gegenwehr der Verkäufer einstellen. Unter 1.848 USD wäre die Erholung dann gestoppt und ein Rückfall auf 1.832 USD die Folge. Darunter stünden weitere Abgaben bis 1.795 und ggf. 1.764 USD an. Gelingt es den Bullen dagegen die 1.875 USD-Marke zu überwinden, wäre ein Anstieg bis 1.885 USD und darüber sogar bis 1.900 USD möglich, ehe es zu weiteren Abgaben kommen dürfte.“

Kann der Goldpreis die Marke von 1.875 USD überwinden, um danach auf 1.900 USD anzusteigen, dann wird eine Investition in Long-Hebelprodukte hohe prozentuelle Erträge ermöglichen.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 1.800 USD

Der kurz laufende BNP-Call-Optionsschein auf Gold mit Basispreis bei 1.800 USD, Bewertungstag 12.3.21, BV 0,1, ISIN: DE000PF5V7N9, wurde beim Goldpreis von 1.861 USD und dem Euro/USD-Wechselkurs von 1,21 USD mit 7,06 – 7,21 Euro gehandelt.

Gelingt dem Goldpreis in den nächsten zwei Wochen ein Anstieg auf 1.900 USD, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 9,01 Euro (+25 Prozent) steigern.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 1.813,345 USD

Der UBS-Open End Turbo-Call auf Gold mit Basispreis und KO-Marke bei 1.813,345 USD, BV 0,1, ISIN: DE000UE6A6R9, wurde beim Goldpreis von 1.861 USD mit 4,07 – 4,09 Euro taxiert.

Gelingt dem Goldpreis ein Anstieg auf 1.900 USD, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Calls – sofern der Goldpreis nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt – auf 7,16 Euro (+75 Prozent) erhöhen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Gold oder von Hebelprodukten auf Gold dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Traingchance Gold-Calls mit 75%-Chance bei Kursanstieg auf 1.900 USD Die Unterstützung liegt derzeit bei 1.848 USD

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel