checkAd

Newmont Corp.  Da muss noch mehr kommen!

30.03.2021, 20:12  |  1753   |   |   

Die Aktie des US-amerikanischen Goldproduzenten Newmont Corp. zeigte zuletzt vielversprechende Ansätze, sich aus dem Würgegriff der Korrektur zu befreien.

Die Aktie des US-amerikanischen Goldproduzenten Newmont Corp. zeigte zuletzt vielversprechende Ansätze, sich aus dem Würgegriff der Korrektur zu befreien. Nach einem Test der eminent wichtigen Unterstützungszone 56,6 / 55 US-Dollar ging es für den Wert zuletzt kräftig nach oben, doch noch will es Newmont nicht gelingen, den dominierenden Abwärtstrend zu überwinden... 

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung vom 27.02. hieß es unter anderem „[…] Aus charttechnischer Sicht droht der Aktie nun ein Ausbau der Bewegung auf den Bereich von 52,5 US-Dollar. Und sollte auch diese Unterstützung nicht halten, könnte sich das Ganze auch auf die nächste potentielle Haltezone bei 45,0 US-Dollar ausdehnen. Entlastung muss her! Eine Rückkehr über die 56,5 US-Dollar wäre da allerdings nur ein erster Schritt. Eine Rückkehr über die 60,0 US-Dollar wäre da schon aussagekräftiger. Der angeschlagene Goldpreis sendet diesbezüglich keine hoffnungsvollen Signale; zumindest auf kurze Sicht nicht…“ 

Die Aktie bildete zum damaligen Zeitpunkt im Bereich von 56,6 / 55 US-Dollar das Bewegungstief aus und setzte anschließend zu einer knackigen Erholung an. Nach der Rückeroberung der 60 US-Dollar lief Newmont den markanten Widerstandsbereich von 64 / 65 US-Dollar an, der zum damaligen Zeitpunkt vom Abwärtstrend verstärkt wurde.

Aus charttechnischer Sicht ist die Aufgabenstellung klar definiert – die Aktie muss über die Zone 64/65 US-Dollar, um den Abwärtstrend zu knacken und der Erholung weitere Relevanz zu verleihen. Auf der Unterseite sollte es nun idealerweise nicht mehr unter die 60 US-Dollar gehen. Bei einem Rutsch unter die 55,0 US-Dollar ist Obacht geboten. In diesem Fall wäre auch eine Neubewertung der Lage vonnöten. 

Unter fundamentalen Aspekten läuft es derzeit für Newmont Corp. Die im Februar vorgelegten Daten für 2020 strotzten nur so vor Kraft. Wie robust die Goldproduzenten mittlerweile dastehen, verdeutlichte Newmont mit der wichtigen Kennzahl free cash flow. Im Gesamtjahr 2020 verzeichnete das Unternehmen einen free cash flow in Höhe von 3,588 Mrd. US-Dollar, nach vergleichsweise „bescheidenen“ 1,413 Mrd. US-Dollar in 2019. Per 31.12.2020 wies Newmont einen Barmittelbestand in Höhe von knapp 5,5 Mrd. US-Dollar aus. Die Nettoverschuldung wurde auf etwa 1,16 Mrd. US-Dollar zurückgeführt.  

Angesichts der prall gefüllten Kasse fällt es Newmont auch nicht schwer, die kürzlich bekanntgegebene Übernahme von GT Gold Corp. in bar über die Bühne zu bringen. 
 

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Newmont Corp.  Da muss noch mehr kommen! Die Aktie des US-amerikanischen Goldproduzenten Newmont Corp. zeigte zuletzt vielversprechende Ansätze, sich aus dem Würgegriff der Korrektur zu befreien.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends