checkAd
DAX-Wochenplan: Verblasst der Oster-Effekt im DAX?

DAX-Wochenplan Verblasst der Oster-Effekt im DAX?

11.04.2021, 11:43  |  5264   |   |   

Verblasst der Oster-Effekt im DAX oder gibt es die nächste Stufe im Trend ab Montag zu sehen? In folgender Chartanalyse widme ich mich diesem Thema auf analytischer Ebene.

Der Schwung aus der Osterwoche wird hier noch einmal dargestellt. Er endete in einer Konsolidierung.

Nach dem neuen Rekordhoch direkt am Dienstag, dem ersten Handelstag nach Ostern, gab es auf der Oberseite keine weiteren Rekorde im DAX zu verzeichnen. Damit steht seit vier Handelstagen die 15.311 als Messlatte im Markt auf der Kurstafel. Es folgte eine Konsolidierung, die bereits am Mittwoch nach dem Bruch des starken Aufwärtstrends eingeleitet wurde (Rückblick):

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.312,38€
Hebel 14,98
Ask 9,09
Long
Basispreis 14.361,10€
Hebel 14,96
Ask 10,76

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

 

 

Ohne weiteres Momentum klang die Handelswoche aus und pendelte sich immer wieder im Bereich der 15.200 Punkte ein. Die Volatilität nahm dabei deutlich ab und lag bei 82 bis 103 Punkten Schwankungsbreite pro Handelstag, wie Du in dieser Tabelle nachvollziehen kannst:

 

 

In Summe war es eine positive Woche, wenn auch die Gewinne vom Dienstag etwas dahinschmolzen. Das dadurch entstandene "Oster-GAP" wurde nicht komplett geschlossen. Genügt diese kurze Konsolidierungsphase für den Markt, um weitere Rekorde einzuleiten?

 

 

Darauf gehe ich nun im Marktausblick ein, der auch auf meinem YouTube-Kanal als Video zu sehen ist. Wie diese Analyse heute:

 

 

Im Trendverlauf der letzten Wochen war bereits mehrfach eine Kurslücke zu finden, auf die nur eine kurze Konsolidierung und dann die Fortsetzung der Bewegung folgte. Dies ist hier entsprechend dargestellt:

 

 

Wenn auf kurze Konsolidierungen weitere Verlaufshochs folgen, ist dies ein Zeichen für die Stärke eines Trends. Dieser kann sich erst einmal fortsetzen, bis ein Gegensignal erfolgt.

Auch wenn dieser Trend vielen Marktteilnehmern bereits zu weit gelaufen ist, bleibt anzumerken, dass wir historische Rahmenbedingungen haben. Niedrige Zinsen und massive Liquiditätspakete der Staaten und Notenbanken sorgen für die Grundlage, auf die eine solche Bewegung fußt. Wo und wann hier ein Wendepunkt stattfindet, kann aus meiner Sicht nicht seriös hergeleitet werden.

Ich orientiere mich daher an den Bewegungen im Chart aus der Vergangenheit und sehe den großen Abstand zur mittelfristigen Trendlinie natürlich ebenso:

 

 

Dieses Sehen allein ist jedoch kein Handelssignal. Vielmehr eine Orientierung für die Situation, wenn die Kurse in Form eines erstes Kurszieles in die Gegenrichtung tendieren sollten.

Seite 1 von 2
Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Wertpapier



2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
11.04.21 15:17:51
Lieben Dank! Ich war gedanklich wohl noch bei Eiern ausblasen :laugh: was für ein Fehler - entschuldige!

Beste Grüße
Andreas
Avatar
11.04.21 14:10:17
Hier wird nichts verblasen...
Verblassen bitte mit zwei S !!!

Disclaimer

DAX-Wochenplan Verblasst der Oster-Effekt im DAX? Verblasst der Oster-Effekt im DAX oder gibt es die nächste Stufe im Trend ab Montag zu sehen? In folgender Chartanalyse widme ich mich diesem Thema auf analytischer Ebene.

Community