checkAd

Yamana Gold Da muss mehr kommen

Der kanadische Edelmetallproduzent Yamana Gold legte kürzlich die Ergebnisse für das dritte Quartal 2021 vor.

Der kanadische Edelmetallproduzent Yamana Gold legte kürzlich die Ergebnisse für das dritte Quartal 2021 vor. Der Markt wurde nicht warm mit dem Zahlenwerk, um es einmal salopp zu formulieren. Die Aktie geriet unter Druck. Aus charttechnischer Sicht kam der Rücksetzer zu Unzeit. Der Bodenbildungsprozess geriet daraufhin ins Stocken.

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung zu Yamana Gold vom 27.08. hieß es unter anderem „[…] Bis auf knapp 4,1+ US-Dollar kam die Aktie zurück. In dieser Phase war es eminent wichtig, dass die zentrale Unterstützung bei 4,0 US-Dollar ungefährdet blieb. In den letzten Handelstagen verlagerte die Aktie das Handelsgeschehen wieder in Richtung 4,5 US-Dollar. Die Rückeroberung der 4,5 US-Dollar wäre ein erster Schritt, um das Chartbild zu entspannen. Um das Thema Bodenbildung entscheidend voranzubringen, muss Yamana Gold über die 4,7 US-Dollar setzen. Auf der Unterseite ist die Aufgabenstellung hingegen klar definiert – Yamana Gold muss unter allen Umständen die 4,0 US-Dollar verteidigen, anderenfalls könnte es noch einmal brenzlig werden.“


Aus charttechnischer Sicht sind die dominanten Kursbereiche unverändert. Die Aktie ergeht sich seit geraumer Zeit in einer Bodenbildung im Bereich von 4,0 US-Dollar bis 4,5 US-Dollar; von gelegentlichen Ausflügen über die Begrenzungen hinweg einmal abgesehen. 

Unmittelbar vor der Zahlenveröffentlichung hatte sich die Aktie in die Nähe der Widerstandszone 4,5 US-Dollar vorgekämpft. Nach der Zahlenveröffentlichung geriet allerdings die Unterseite der Range in Bedrängnis. 

Schauen wir uns einige Eckdaten aus dem Quartalsbericht der Kanadier an. Yamana Gold konnte den Umsatz im dritten Quartal 2021 auf 452,2 Mio. US-Dollar steigern, nach 439,4 Mio. US-Dollar im dritten Quartal 2020. Auf der Ergebnisseite sah es dann nicht mehr ganz so rosig aus. Yamana Gold wies für den aktuellen Berichtszeitraum einen Gewinn in Höhe von 25,9 Mio. US-Dollar aus; nach 55,6 Mio. US-Dollar im dritten Quartal 2020.

Kurzum. Die Quartalszahlen entfalteten nicht die erhoffte Durchschlagskraft. Ganz im Gegenteil. Yamana Gold nahm noch einmal den Unterstützungsbereich um 4,0 US-Dollar ins Visier. Aus charttechnischer Sicht gilt unverändert: Yamana Gold muss über die 4,5 / 4,7 US-Dollar und darf nicht unter die 4,0 / 3,8 US-Dollar. 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


1 Kommentare
05.11.2021, 20:00  |  1876   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
08.11.21 21:45:14
ach echt,da muß mehr kommen,also mehr als ca.700 usd gewinn pro unze gold x1 mill.unzen bei einer marktcap.von lächerlichen 3,4 mrd €????....glaub mein schwein pfeift

Disclaimer

Yamana Gold Da muss mehr kommen Der kanadische Edelmetallproduzent Yamana Gold legte kürzlich die Ergebnisse für das dritte Quartal 2021 vor.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends