checkAd

goldinvest.de Tembo Gold erbohrt 12,96 g/t Gold auf 5,54 Metern und bestätigt Goldstrukturen

Anzeige

Tembo Gold legt gute Bohrergebnisse vor. Doch eigentlich sind sie nur ein, wenn auch wichtiger, Zwischenschritt.

Tembo Gold Corp. (TSX-V: TEM; FSE: T23A) hat den größten Teil eines auf insgesamt 7.000 Meter angelegten Bohrprogramms zur vorbereitenden Sondierung von drei Kernzielen innerhalb seiner Tembo-Lizenz in Tansania abgeschlossen und präsentiert die ersten elf Bohrergebnisse. Ungefähr die gleiche Zahl an Bohrungen steht noch aus.

Alle bis dato protokollierten und beprobten Bohrlöcher durchschnitten Goldmineralisierung und bestätigten die geologische Kontinuität der Strukturen, die Gold beherbergen. Auf den drei Hauptzielen Nyakagwe Village, Ngula 1 und Nyakagwe East wurden bei der laufenden Kampagne bis dato insgesamt 18 Bohrlöcher auf einer Gesamtlänge von 3.353 m gebohrt. Alle drei Ziele liegen nur wenige Kilometer von der benachbarten Bulyanhulu Goldmine von Barrick Gold Corp. entfernt (Abbildung 1). Das beste Einzelergebnis lieferte Bohrung TDD0162 mit 12,96 g/t Au auf 5,54 m ab 89,01 m und 29,67 g/t Au auf 2,35 m ab 91,44 m bei Nyakagwe Village.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Barrick Gold Corporation!
Long
Basispreis 16,83€
Hebel 9,59
Ask 0,19
Short
Basispreis 20,69€
Hebel 8,22
Ask 0,20

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die verbleibenden 1.500 Meter Bohrungen der laufenden Bohrkampagne sollen noch vor der Bohrpause im Dezember abgeschlossen werden. Tembo hatte die Bohrziele zusammen mit dem Datenspezialisten Goldspot ausgewählt, um zunächst ein besseres Verständnis der Kontrollen der Mineralisierung zu erlangen. Die Geologen werten derzeit die gefundenen strukturellen Kontrollen der Mineralisierung im Detail aus, um künftige Bohrungen 2023 zur Definition von Ressourcen optimal vorzubereiten.


Abbildung 1: Lage der Tembo-Lizenz in direkter Nachbarschaft von Barricks Bulyanhulu Goldmine. Barrick besitzt inzwischen sämtliche Lizenzen rund um die Tembo Lizenz.


Abbildung 2: Nach dem multidisziplinären Ansatz zur Priorisierung von Bohrzielen wurden die Ziele Ngula 1, Nyakagwe Village und Nyakagwe East ausgewählt.

Hendrik Meiring, Explorationsmanager bei Tembo, kommentierte: „Das erste Bohrprogramm dieses Jahres hat erfolgreich die Mineralisierungsarten und die wichtigsten strukturellen Kontrollen innerhalb der drei Zielgebiete bestätigt. Diese neuen Informationen sind für die Aktualisierung unserer geologischen Modelle und die Ausrichtung der nächsten Phasen unseres Bohrprogramms von entscheidender Bedeutung.“

David Scott, President & CEO von Tembo, sagte: „Unser Bohrprogramm 2022 ist gut vorangekommen und die Ergebnisse waren äußerst ermutigend, da sie unser geologisches Verständnis unterstützen und verbessern und das Vorhandensein einer bedeutenden Goldmineralisierung bestätigen. Dies wird dazu beitragen, ein zielgerichtetes Folgebohrprogramm im Jahr 2023 mit dem Ziel einer ersten Ressourcendefinition zu gewährleisten.“

Nyakagwe Village

Bei Nyakagwe Village wurden Bohrungen auf einer Länge von 667 m mit vier Bohrlöchern abgeschlossen. Die Bohrungen knüpfen an die hervorragenden Abschnitte an, die im Rahmen des Bohrprogramms 2012-2014 erzielt wurden. Bohrung TDD0071 lieferte 24,72 g/t Au über 1,45 m ab 85,25 m; TDD0101 ergab 78,10 g/t Au über 1,00 m ab 294,00 m; TDD0107 lieferte 16,58 g/t Au über 3,55 m ab 43,88 m und 27,88 g/t Au über 3,00 m aab 65,90 m.

Die jüngsten Bohrungen lieferten die folgenden Ergebnisse: TDD0162 - 12,96g/t Au auf 5,54m von 89,01m einschließlich 29,67g/t Au auf 2,35m von 91,44m; TDD0163 - 5,76g/t Au auf 1,22m von 105,97m und 37,43g/t Au auf 0,30m von 115,72m; TDD0164 - 7,06g/t Au auf 2,69m von 57,28m.

Die Mineralisierung Nyakagwe Village weist eine ähnliche geologische Kontrolle wie bei Ngula 1 auf, wobei eine dominante Ost-West-Struktur, aber auch Nordost-Südwest-Strukturen eine sekundäre Kontrolle über die angereicherte Mineralisierung darstellen.

Weitere Bohrungen sind geplant, um diese strukturellen Kontrollen weiter zu untersuchen; anschließend sollen tiefere Bohrungen folgen, um das anfängliche Ressourcenpotenzial zu bestimmen.

Abbildung 3: Highlights der Au-Bohrungen im Dorf Nyakagwe

Nyakagwe Ost

Bei Nyakagwe East wurden zwei Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 405 m abgeschlossen. Die Bohrergebnisse stehen noch aus und werden zur Steuerung der nächsten Bohrphase herangezogen.

Ngula 1

Bei Ngula 1 wurden 2281 m Bohrungen mit zwölf Bohrlöchern abgeschlossen. Diese knüpfen an die hervorragenden Ergebnisse an, die in den Jahren 2012-2014 auf diesem Zielgebiet erzielt wurden, darunter: TDD0004 - 9,38 g/t Au über 6,30 m aus 60,00 m; TDD0005 - 15,59 g/t Au über 2,68 m aus 155,32; TDD0041 - 22,81g/t Au auf 15,00m von 299,00m; TDD0054 - 11,85g/t Au auf 8,02m von 117,93 m; TDD0111 - 21,47 g/t Au auf 2,45 m von 53,35 m. Die meisten Bohrlöcher des Jahres 2022 durchschnitten mehrere goldhaltige Strukturen.

Zu den besten Ergebnissen von 2022 bei Ngula 1 gehören: TDD0153 - 3,55 g/t Au auf 3,11 m von 44,25 m; TDD0156 -1,51g/t Au auf 10,18m von 143,10m einschließlich 2,33g/t Au auf 3,45m von 146,54m und 3,47g/t Au auf 0,75m von 157,76m; TDD0157 - 4,95g/t Au auf 1,67m von 120,12m; TDD0158 - 17,60g/t Au auf 1,48m von 31,12m (Abbildung 1). Die Bohrungen werden fortgesetzt und weitere Bohrergebnisse werden erwartet.

Die Bohrungen bei Ngula 1 haben bestätigt, dass die in diesem Zielgebiet durchteufte Mineralisierung von dominanten Ost-West-Strukturen kontrolliert wird, wobei sekundäre NW-SE- und NE-SW-Strukturen die hochgradigeren Goldabschnitte kontrollieren.
 
Die Folgebohrungen werden sich nun darauf konzentrieren, die Streichen- und Einfallserweiterungen dieser hochgradigen Abschnitte abzugrenzen, um eine erste Ressource zu definieren.

Darüber hinaus sollen neue handwerkliche Betriebe auf Ngula 1 kartiert und beprobt werden, um die Interpretation des aktuellen Bohrprogramms zu ergänzen und möglicherweise neue Bohrziele zu identifizieren.


Abbildung 4: Höhepunkte der Au-Durchschneidungen bei Ngula 1

Fazit: Exploration ist ein Geduldsspiel. Niemand versteht das besser als Tembo Gold. Tatsächlich sind die neuen Bohrergebnisse die ersten, die das Unternehmen nach achtjähriger Pause veröffentlicht hat. Der Zweck der Bohrungen war es, den Verlauf der grundlegenden Kontrollen auf dem Lizenzgebiet besser zu verstehen und die im kommenden Jahr geplanten Ressourcenbohrungen optimal vorzubereiten. Diesen Zweck scheinen die Bohrungen zu erfüllen. Sie sind ein notwendiger Zwischenschritt auf dem Weg zur Bestimmung einer künftigen Ressource.

Jetzt den Goldinvest-Newsletter abonnieren!
Folgen Sie Goldinvest auf Twitter!


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Tembo Gold halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen, was den Kurs der Aktien von Tembo Gold Corp. beeinflussen könnte. Zudem besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen Tembo Gold Corp. und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein weiterer Interessenkonflikt gegeben ist, da Tembo Gold Corp. die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Tembo Gold Corp. entlohnt.





Gastautor: GOLDINVEST.de
 |  554   |   

Disclaimer

goldinvest.de Tembo Gold erbohrt 12,96 g/t Gold auf 5,54 Metern und bestätigt Goldstrukturen Tembo Gold Corp. (TSX-V: TEM; FSE: T23A) hat den größten Teil eines auf insgesamt 7.000 Meter angelegten Bohrprogramms zur vorbereitenden Sondierung von drei Kernzielen innerhalb seiner Tembo-Lizenz in Tansania abgeschlossen und präsentiert die ersten elf Bohrergebnisse. Ungefähr die gleiche Zahl an Bohrungen steht noch aus.

Nachrichten des Autors

180 Leser
120 Leser
116 Leser
548 Leser
520 Leser
268 Leser
224 Leser
200 Leser
180 Leser
160 Leser
120 Leser
116 Leser
932 Leser
756 Leser
612 Leser
552 Leser
548 Leser
520 Leser
504 Leser
496 Leser
440 Leser
432 Leser
1448 Leser
1279 Leser
1206 Leser
1151 Leser
1106 Leser
1028 Leser
988 Leser
954 Leser
952 Leser
949 Leser