checkAd

Gold Druck im Kessel steigt.

Gold setzte auch zum Wochenausklang seine fulminante Rally fort.

Druck im Kessel steigt.

Gold setzte auch zum Wochenausklang seine fulminante Rally fort. Angetrieben von der aktuellen Gemengelage haussiert das Edelmetall und knackt hierbei Widerstand um Widerstand. Der Druck im Kessel stieg und steigt damit unablässig. Und nun gerät auch noch die psychologisch wichtige Marke von 2.000 US-Dollar in Reichweite. 

Rückblick. Bereits unsere letzte Kommentierung zu Gold vom 15.03. überschrieben wir mit „Rally nimmt Form an.“ Darin hieß es unter anderem „[…] Aktuell läuft der Versuch, das Cluster 1.900 US-Dollar / 1.920 US-Dollar in Richtung 1.950 US-Dollar aufzulösen. Im Bereich um 1.950 US-Dollar endete der letzte Aufwärtsimpuls. Eine Bewegung über die 1.950 US-Dollar hinweg würde die Karten auf der Oberseite neu mischen und Gold womöglich die Tür in Richtung 2.000 US-Dollar öffnen. Kurzum. Gold weist aktuell veritables Aufwärtsmomentum auf. Gelingt es dem Edelmetall nun auch noch, die 1.950 US-Dollar zu knacken, wäre der Weg in Richtung 2.000 US-Dollar frei. Um den Druck auf der Oberseite weiter aufrecht zu halten, sollten etwaige Rücksetzer auf 1.870 US-Dollar begrenzt bleiben.“.

Wir haben einen 3-Jahres-Chart bemüht, um die aktuell außerordentlich spannende Konstellation zu verdeutlichen.

Gold setzte seinen Weg auf der Oberseite fort, konnte sich des Widerstandsclusters um 1.900 US-Dollar / 1.920 US-Dollar entledigen. Auch die Hürde bei 1.950 US-Dollar konnte ohne größere Probleme übersprungen werden. Damit wurde die Tür in Richtung 2.000 US-Dollar aufgestoßen. Möglicherweise empfiehlt sich das Edelmetall auch noch für höhere Aufgaben, sollten erst einmal die 2.000 US-Dollar oder gar die 2.070 US-Dollar durchbrochen werden. Ein Ausbruch über die 2.070 US-Dollar käme einem Befreiungsschlag gleich. 

Kurzum. Gold hat das Momentum auf seiner Seite. Keine Hürde scheint dem Edelmetall gegenwärtig zu hoch zu sein. Obacht ist dennoch geboten. Das exponierte Preisniveau macht das Edelmetall anfällig für Rücksetzer. Im besten Fall bleiben etwaige Rücksetzer auf 1.920 US-Dollar / 1.900 US-Dollar begrenzt. Und dann gibt es ja noch die anstehende Leitzinsentscheidung der US-Notenbank. Am kommenden Mittwoch (22.03.) wird feststehen, wie belastbar die Goldpreisrally ist. 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare
 |  2869   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Gold Druck im Kessel steigt. Gold setzte auch zum Wochenausklang seine fulminante Rally fort.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends