checkAd

    DAX-Wochenstart  1705  0 Kommentare Weiterhin DAX-Momentum auf Unterseite zu erwarten

    Tiefster Schlusskurs seit April im DAX, was bedeutet dies? Neue Trading-Ideen zum Wochenstart am 10.07.2023 orientieren sich am Big Picture.

     

    Das Video zur Analyse ist hier verankert:

    Nach dem dramatischen Donnerstag, der im DAX die Unterstützung bei 15.700 zum Brechen brachte und damit ein Verkaufssignal auslöste, mussten sich die Marktteilnehmer:innen erst einmal sortieren. Wir stellten dies wie folgt in der Morgenanalyse am 07.07.2023 dar:

    20230706 DAX XETRA Wochenverlauf

    Ein erster Stabilisierungsversuch fand direkt zur Eröffnung statt. Doch weitere Orders, die durch den Schlusskurs am Donnerstag unter der Range und unter dem Support von 15.700 Punkten Einzug hielten, führten zunächst zur Fortsetzung dieser Bewegung. Dennoch gelang innerhalb des Livetrading am Morgen die Umsetzung eines Setups, was auf eine Gegenbewegung ausgerichtet war. Dies sah wie folgt aus:

    Livetrading am 2023-07-07

    Es war das gleiche Setup, wie auch schon am Donnerstag (Rückblick) und funktioniert vor allem in starken Trendphasen immer wieder sehr gut:

    2023-07-06 DAX Trading

    Auch in der kommenden verfolge ich die ersten Bewegungen im DAX und begleite sie für Dich ab 8.55 Uhr im Livetrading zum Handelsstart XETRA. Komm direkt hinzu und schau mir Montag, Dienstag und Mittwoch über die virtuelle Schulter:

    AndreasBernstein Livetrading DAX

    Im weiteren Verlauf kam es zu neuen Tiefs, aber auch einer deutlicheren Erholung. Der Index schaffte es sogar, die 15.600 zu überspringen und den Tag im Plus abzuschliessen. Maßgeblich dafür waren schwächere Daten vom US-Arbeitsmarkt, die einen härteren Kurs der US-Notenbank FED etwas abschwächen könnten.

    Die NFP-Daten habe ich Dir hier im Detail dargestellt:

    2023-07-07 NFP Daten

    Damit konnten sich die US-Börsen recht gut halten und in Summe der Wochenentwicklung deutlich besser als der DAX abschneiden:

    2023-07-08 Woche Indizes

    Im DAX galt das Plus vom Freitag als eine Art Lichtblick. Ist dies schon das Ende der Korrektur? Darauf kommen wir gleich zu sprechen. Zuvor gilt der Blick den Daten der Börse Frankfurt:

    2023-07-07 DAX Boerse Frankfurt

    Wie skizziert sich das große Chartbild?

    DAX-Ausblick und Big Picture

    Das Plus vom Freitag folgte auf vier Minustage, die damit den Julistart deutlich in den negativen Bereich brachten:

    2023-07-08 DAX Handelstage

    Vor allem der Schlusskurs unter 15.700 Punkten an zwei Handelstagen der Woche hat gezeigt, dass dies nicht wie Ende Mai eine "Eintagsfliege" ist, sondern daraus übergeordnet nun ein Verkaufssignal entstanden ist. So zeigt das Big Picture hier weiteres Abwärtspotenzial auf:

    20230707 DAX Big Picture

    Auf diese negative Woche kann natürlich jederzeit eine Erholung folgen. Nachhaltig wird diese aber erst ausfallen, wenn der Index seine Abwärtstrendlinie bricht oder zumindest seitwärts aus dieser Bewegung auslaufen kann:

    20230707 DAX Xetra Juliverlauf

    Konkret mache ich dies an der 15.700 fest, die seit April als Unterstützung diente. In der Freitags-Nachbörse erreichten wir den Bereich fast, was jedoch dann nur als Pullback interpretiert werden kann. Erst ein Schlusskurs über der 15.700 hellt das Chartbild wieder auf. Bis dahin bleibt es eine Gegenbewegung im intakten Abwärtstrend:

    20230707 DAX Endloskontrakt

    Was steht an Impulsen für die Börse in der neuen Woche an?

    Wichtige Termine ab dem 10.07.2023

    Die Woche startet noch recht ruhig und hat am Dienstag dann das Verbrauchervertrauen aus Deutschland und den ZEW Index auf der Agenda.

    Im weiteren Wochenverlauf folgen das Beige Book aus den USA und die US-Erzeugerpreise. Auf diese Termine gehen wir dann an den einzelnen Handelstagen näher ein.

    Alle konkreten Daten aus dem Wirtschaftskalender erhältst Du hier für Montag und Dienstag mit den Prognosen dazu:

    2023-07-10 Wirtschaftstermine

    Wir gehen im Livetradingroom dann auch entsprechend nach Veröffentlichung noch einmal darauf ein. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an:

    LiveTradingRoom Anmeldung

    Bei den Quartalszahlen sind nur noch wenige Termine im aktuellen Quartal zu beachten. Denn ab Freitag startet die Berichtssaison für das neue Quartals, traditionell mit den US-Banken Citi, JP Morgan Chase und Wells Fargo. Alle Termine der Woche sind noch einmal hier verankert:

    Earnings Wall Street ab 10.07.2023

    Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

    Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

    FIT4FINANZEN auf Twitch

    Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

    YouTube-Kanal Bernsteins Börse

    Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

    Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

    Dein Andreas Bernstein

    *Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte

    Kursrakete startet:Jetzt einsteigen und von außergewöhnlichem Potenzial profitieren!


    Andreas Bernstein
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Unter dem Pseudonym "Bernecker1977" ist Andreas Bernstein als Trader, Referent und Coach seit mehr als 20 Jahren aktiv. Sein Trading von Indizes, Aktien und Forex an der Börse basiert auf Sentimentdaten und der klassischen Charttechnik. Auf wallstreet-online ist er in den "Tages-Trading-Chancen" mit täglichen Marktkommentaren seit dem Jahr 2001 zu lesen und hat dort bereits mehr als 100.000 Beiträge im Forum verfasst. Entsprechende Tradingideen finden Sie im Forum "Daytrader" und auf seinen Social-Media-Kanälen Facebook, Twitter, YouTube und Instagram sowie ebenfalls unter seinem wallstreet-online-Namen "Bernecker1977".
    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors


    Verfasst von Andreas Bernstein
    DAX-Wochenstart Weiterhin DAX-Momentum auf Unterseite zu erwarten Tiefster Schlusskurs seit April im DAX, was bedeutet dies? Neue Trading-Ideen zum Wochenstart am 10.07.2023 orientieren sich am Big Picture.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer