checkAd

    Aktie crasht zweistellig  32113  0 Kommentare Plug Power: Verlust fast verdoppelt – ist der Wasserstoffspezialist pleite?

    Der Wasserstoffspezialist Plug Power hat seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt. Und die sehen gar nicht gut aus. Die Aktie notiert vorbörslich tief im Minus.

    Für Sie zusammengefasst
    • Plug Power veröffentlicht schlechte Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr.
    • Umsatz gestiegen, aber Bruttomarge stark gesunken.
    • Nettoverlust von 1,37 Milliarden US-Dollar, liquide Mittel stark gesunken.

    Plug Power hat die Ergebnisse für das Geschäftsjahr veröffentlicht, das am 31. Dezember 2023 endete. Im Gesamtjahr verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 891,34 Millionen US-Dollar, gegenüber 701,44 Millionen im Vorjahr. Die Bruttomarge verschlechterte sich erheblich und lag bei minus 57 Prozent, im Vergleich zu minus 27,7 Prozent im Vorjahr. Die Prognosen der Experten, die einen Umsatz von 892 Millionen US-Dollar erwartet hatten, wurden knapp verfehlt.

    Der Nettoverlust belief sich auf 1,37 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahr waren es 724,01 Millionen gewesen. Das entspricht einer Verluststeigerung um 89 Prozent. "Wir haben Verluste gemacht und erwarten weitere Verluste", heißt es in der Börseneinreichung von Plug Power.

    Zum 31. Dezember 2023 beliefen sich die liquiden Mittel von des Wasserstoffspezialisten auf 135,0 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 690 Millionen im Vorjahr.

    "Wir werden zusätzliches Kapital benötigen, um unser Geschäft auszubauen, und es könnte sein, dass wir dieses Kapital nicht bekommen oder wenn, dann nicht zu günstigen Konditionen", erklärte Plug Power in der SEC-Einreichung.

    Ganz anders klingt das allerdings in der Pressemitteilung, die Plug Power am Freitag veröffentlicht hat. Bezüglich der Unternehmensfortführung erklärt der Wasserstoff-Player darin, dass das Unternehmen zu dem Schluss gekommen sei, dass es keine wesentlichen Zweifel mehr an der Fähigkeit des Unternehmens gibt, den Betrieb fortzuführen. Dies belege die finanzielle Grundlage des Unternehmens und seine Verpflichtung zu nachhaltigem Betrieb und Wachstum. Das Unternehmen habe zudem festgestellt, dass es über ausreichende Barmittel und Liquidität verfügt, um seine laufenden Geschäfte in absehbarer Zukunft zu finanzieren.

    Die Plug-Power-Aktie hat seit Jahresbeginn über 21 Prozent an Wert verloren. Die Titel notieren nach Veröffentlichung der Zahlen zeitweise zweistellig im Minus. Unser Aktienexperte Markus Weingran nimmt die Zahlen heute in seiner Börsenlounge um 14 Uhr genauer unter die Lupe und prüft, ob der Wasserstoffspezialist pleite ist. 

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktie kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu S+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing

    Aktie crasht zweistellig Plug Power: Verlust fast verdoppelt – ist der Wasserstoffspezialist pleite? Der Wasserstoffspezialist Plug Power hat seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt – und die sehen gar nicht gut aus. Die Aktie notiert vorbörslich tief im Minus.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer