DAX+0,95 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+0,76 %

Canadian Malartic-Mine kommt immer besser in Schwung Osisko Mining mit Rekordproduktion von 37.780 Unzen Gold im Juli

Anzeige
Gastautor: GOLDINVEST.de
08.08.2012, 13:33  |  1225   |   

Die kanadische Osisko Mining (WKN A0Q390) hat im Juli eine Rekordproduktion von 37.780 Unzen Gold auf ihrer Mine Canadian Malartic in Quebec erzielt.

Auch die Mühle verzeichnete im vergangenen Monat einen Rekorddurchsatz von 1,3 Mio. Tonnen. Der Tagsdurchschnitt lag so bei 41.935 Tonnen pro Tag. Der durchschnittliche Goldgehalt des in der Mühle verarbeiteten Erzes erreichte 1,02 Gramm des gelben Metalls pro Tonne bei einer Gewinnungsrate von 88,6%.

Wie Osiskos CEO Sean Roosen erklärte, seien nun erhebliche Verbesserungen beim Tagesdurchsatz und der Goldproduktion der Mühle auf Canadian Malartic zu erkennen. Da nun die Installation des Vormahlkreislaufs und eines zweiten Geröllzerkleinerers abgeschlossen sei, werde man sich auf die Optimierung der Anlage und Kostensenkungen konzentrieren, erklärte Roosen weiter.

Seit Beginn der Produktion im vergangenen Jahr hat Canadian Malartic in der Anlaufphase der Mine nun mehr als 400.000 Unzen Gold produziert.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel