DAX-0,19 % EUR/USD+0,19 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-0,43 %
Anlagestrategie: Kann Google die Börse vorhersagen?
Foto: Mary Perry - Fotolia

Anlagestrategie Kann Google die Börse vorhersagen?

01.05.2013, 09:00  |  6980   |   |   
Can Google predict the stock market? Kann eine Analyse der Veränderung der Suchintensität einzelner börsenrelevanter Begriffe als Frühwarnsystem von Börsenbewegungen dienen? Diese Frage stellten sich Forscher in einer Studie des IARPA Open Source Indicators Programms, dessen Ziel es ist, auf Grundlage regelmäßiger, automatisierter Analysen öffentlich zugänglicher Daten signifikante gesellschaftliche Ereignisse vorherzusagen.
 
Die Autoren Tobias Preis (Warwick Business School), Helen Susannah Moat (University College London) und H. Eugene Stanley (Boston University) untersuchten Veränderungen in der Suchintensität von 98 Begriffen wie z.B. „revenue“, „unemployment“, „credit“ oder „nasdaq“ im Zeitraum 2004 bis 2011 bei der Suchmaschine Google. 
 
Das Ergebnis: Hätten Anleger die Veränderungen im Suchvolumen ihrer Handelsstrategie zugrunde gelegt, hätten sie beim Dow Jones Industrial Average Index einen Gewinn von bis zu 326 Prozent erzielen können. 
 
In ihrem Artikel „Quantifying Trading Behavior in Financial Markets“ kommen die Autoren  zu dem Schluss, dass die Beobachtung der Veränderung im Suchvolumen bestimmter Begriffe als Frühwarnsystem von Börsenbewegungen gesehen werden kann. “We found that changes in the volume of certain Google search terms could be used as early warning signs of subsequent stock market movement,” so Dr. Preis, Associate Professor of Behavioural Science at Warwick Business School. 
 
Die Studie stütze die Annahme, dass Kursabschwüngen auf den Finanzmärkten eine Zeit erhöhter Sorge und Achtsamkeit von Investoren vorangeht. Anleger scheinen verstärkt Informationen nachzufragen, bevor sie bereit sind, zu einem niedrigeren Preis zu verkaufen. Auf der anderen Seite zeige die Studie, dass ein nachlassendes Interesse an börsenrelevanten Themen als Signal für steigende Aktienkurse gesehen werden kann, betonen die Forscher.
 
Dr. Moat vom University College in London kommentiert: “Analysis of Google Trends data may offer a new perspective on the decision making processes of market participants during periods of large market movements.” Denn der Vorgang, wie sich Menschen mit Informationen versorgen, konnte bislang nur schwer gemessen werden.
 
Weitere Informationen:
 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel