DAX+0,08 % EUR/USD0,00 % Gold-0,15 % Öl (Brent)-0,28 %

Gold oder Goldminen? Goldminen: Vor- und Nachteile

Gastautorin: Nadine Smeding
10.03.2015, 10:10  |  8542   |   |   

Eine Frage, die immer wieder gestellt wird: Soll ich in Goldminen oder in Gold investieren? Was ist besser? Was sind die Vor- oder Nachteile der Anlage in Goldminen?

Höhere Goldpreise keine Garantie für hohe Aktienkurse

Ein hoher Goldpreis stellt keine Garantie dafür dar, dass auch die Kurse der Goldminen ansteigen oder sogar noch stärker steigen. Der Goldpreis stieg 2001 zwar an, die Aktienkurse der Goldminen gingen jedoch drastisch zurück. Ursache hierfür war die Insolvenz zweier großer Minengesellschaften.

Gleiches geschah zwischen 2005 und 2007. Als das Gold konsequent nach oben ging, zeigten die Aktien für Goldminen aufgrund der gestiegenen Produktions- und Arbeitskosten rückläufige Tendenz.

Yale: Gold oder Goldminen?

Gary Gorton und Geert Rouwenhorst (2005) haben eine Untersuchung hinsichtlich der Frage durchgeführt, was in historischer Hinsicht die größte Rendite erbracht hat.  Dies taten sie, indem sie einen Goldminenindex zwischen 1962 bis einschließlich 2003 zu Grunde legten und diesen dem Ertrag von Gold selbst gegenüber stellten.  Gleiches taten sie mit einer Reihe anderer Rohstoffe.

Und zu welchen Ergebnissen kamen sie?

Über den Zeitraum von 41 Jahren, den Gorton und Rouwenhorst untersucht hatten, zeigte sich, dass die Durchschnittsrendite beim Gold höher als bei den Goldminen lag.  Und noch interessanter, ihre Zahlen zeigen, dass die Korrelation zwischen diesen beiden Anlageformen — Gold und Goldminen — lediglich bei 40% lag.  Also kurz zusammengefasst bedeutet dies, dass sich die beiden Kurse 40% des Untersuchungszeitraums parallel bewegten.  

Demgegenüber belief sich das Verhältnis zwischen Aktien der Goldminen und dem Aktienmarkt auf 57%. Mit anderen Worten: Goldminen korrelieren stärker mit Aktien als mit Gold selbst.  Ein Ergebnis, das zahlreiche Goldanleger überraschen wird.

Gorton und Rouwenhorst fassten es selbst wie folgt zusammen: "Rohstoffaktien verhalten sich mehr als alle anderen Aktien wie ihre Pendants auf den Rohstoffmärkten".

Warum Goldminen schlechtere laufen können

Es ließen sich zahlreiche Gründe anführen, warum Goldminen in historischer Hinsicht eine schlechtere Entwicklung gezeigt haben als das Gold selbst und warum Investieren in Goldminen mit höheren Risiken verbunden ist.

Die Mine kann beispielsweise sehr viel früher als erwartet versiegen, das Gold 'in der Erde' ist nämlich keine exakt wissenschaftlich festgelegte Größe.   Solange das Gold vom Minenbetreiber nicht aus der Erde geholt worden ist, ist unklar, um welche Mengen es sich handelt und in welcher Reinheit.  Die Goldreserven im Abbaugebiet eines Minenunternehmens sind grobe Schätzungen.  Wenn Sie auf der Grundlage der prognostizierten Goldmenge im Erdboden in eine Goldmine investieren, könnten Sie dabei ziemlich schlecht wegkommen. 

Das ist aber nicht alles, die Liste geht weiter. Die Minengesellschaft kann natürlich auch durch Missmanagement in finanzielle Probleme geraten.  Die Geschichte hat uns gezeigt, dass es durchaus vorkommen kann, dass ein Betrieb von seinen Managern in den Ruin getrieben wird - und eine Mine stellt hier keine Ausnahme dar.  Ein weiterer Faktor, der eine schlechtere Rendite der Goldminen im Vergleich zum Gold nach sich ziehen kann, hängt ebenfalls mit der Betriebsführung zusammen. Ein aktionärsunfreundlicher Vorstand kann die Werte von Aktionären vernichten, unter anderem indem er sich selbst etwas gönnt, den Vorstandsmitgliedern zu hohe Gehälter und Boni zahlt und auf andere Art und Weise kostbare Betriebsmittel und Einkünfte prognostiziert. Einmal mehr beweist dies, wie wichtig eine gute Geschäftsführung für jedes Unternehmen ist.

Darüber hinaus gilt für politisch in hohem Maße instabile Länder, in denen sozialistischer Populismus sehr häufig die Oberhand gewinnt, dass ein Risiko der Enteignung der Minengesellschaften existiert, was unter anderem in Venezuela der Fall war.  Unverkennbar ein politisches Risiko, das bei physischem Gold zum größten Teil ausgeschlossen werden kann, da Sie selbst entscheiden, wo Sie Ihr Gold lagern, während die Lage der Goldminen von der Natur selbst vorgegeben worden ist.  Was sogar noch häufiger vorkommt, ist die Tatsache, dass der Staat die Gewinne der Minengesellschaften einfach absahnt,  unter anderem geschehen in Ecuador.  Solche konfiskatorischen Steuern wirken sich, wie Sie sicherlich verstehen werden, nicht sehr vorteilhaft auf Ihre Rendite aus.

Ein weiterer Grund stellen natürlich auch die Kosten der Betriebsmittel einer Mine dar.  Wie wir bereits erwähnten, ist der Goldpreis zwischen 2005 und 2007 angestiegen, während der Preis für die Goldminen aufgrund der steigenden Kosten, die die Rendite drückten, zurückging. In diesem Zeitraum stiegen die Produktions- und Arbeitskosten drastisch an, unter anderem aufgrund der Tatsache, dass auch andere Rohstoffe einen dramatischen Preisanstieg verzeichneten.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer