checkAd

Werden Gold, Öl, Kupfer zur Anlage-Story 2016?

Nachrichtenquelle: Jochen Steffens
28.11.2015, 09:04  |  10490   |   |   

Mangels neuer Impulse kämpft der DAX auch gestern weiter mit der 11.311er Marke, konnte sie aber immer noch nicht nachhaltig überwinden. Und so wird sich der weitere Verlauf in der kommenden Woche entscheiden und damit unter anderem auch an der Frage, wie sich die Einzelhandelsumsätze in den USA am gestrigen Black-Friday und am Cyber Monday entwickelt haben. So bleibt ein wenig Zeit, auf die Rohstoffe zu sprechen zu kommen, wie ich es in dieser Woche auch schon angekündigt hatte.

Gold auf Kurs

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.312,38€
Hebel 14,98
Ask 9,07
Long
Basispreis 14.361,10€
Hebel 14,96
Ask 10,77

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Gold ist gestern weiter auf nun bereits 1.050 Dollar gefallen und nähert sich damit weiter der 1.000-Dollar-Marke. Wie Sie wissen, rechne ich schon seit über zwei Jahren damit, dass diese Marke auch noch, zumindest kurzfristig, unterschritten wird. Und ich denke, dass dann Gold vielleicht ein interessanter Kauf wäre – insbesondere dann, wenn sich in den USA doch eine eher inflationäre Entwicklung zeigen sollte.

Aber zuvor gibt es noch eine wichtige Unterstützung, nämlich die untere rote Trendbegrenzung des roten Abwärtstrendkanal. An dieser könnte Gold zuvor noch einmal nach oben drehen. Wenn diese Linie aber auch noch fällt, wird es auf der anderen Seite sehr schnell gehen: Die Verkäufe werden dann die Kurse rasch an die 1000-Dollar-Marke treiben, und wenn diese fällt, könnten viele Stopps ausgelöst werden, was einen kleinen Crash verursacht – Sie kennen diese Prognose.

Wenn man so lange auf ein Ereignis wartet, ist die Spannung natürlich sehr hoch, ob genau das geschieht, was man seit so langer Zeit vorhergesagt hat.

Für die gestrige Ausgebe Ihres Newsletters mit dem neuen Namen „Börse-Intern“ halten wir also Folgendes fest: Gold hat noch Potenzial nach unten – befindet sich aber bald auf einem interessanten Niveau!

Kupfer im freien Fall

Aber auch andere Rohstoffe befinden sich im freien Fall. Ein Rohstoff, der für viele als Frühindikator für die weltwirtschaftliche Entwicklung gilt, ist Kupfer:

Kupfer befindet sich, wie Sie sehen können, zurzeit tatsächlich im freien Fall. Wirklich gut unterstützt ist der Kupferpreis im Bereich der 3.020-Dollar-Marke. Hier befinden sich nicht nur die Hochs aus den Jahren 1985 bis 2004, sondern auch das Tief, das im Zusammenhang mit dem Crash 2008/9 ausgebildet wurde.

Da Kupfer nicht, wie zum Beispiel ein Unternehmen, pleitegehen kann, dürfte sich der Kupferpreis spätestens in diesem Bereich fangen.

Fazit: Auch hier ist noch ein wenig Platz nach unten, doch so langsam erreicht auch Kupfer interessante Kursniveaus.

Seite 1 von 2
DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Werden Gold, Öl, Kupfer zur Anlage-Story 2016? Mangels neuer Impulse kämpft der DAX auch gestern weiter mit der 11.311er Marke, konnte sie aber immer noch nicht nachhaltig überwinden. Und so wird sich der weitere Verlauf in der kommenden Woche entscheiden und damit unter anderem auch an der …

Community