DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Volkswagen Wieder auf Kurs?

06.12.2016, 10:00  |  838   |   |   

Endlich! Nach dem immensen Kursverfall infolge des Abgasskandals scheint die VW-Aktie nun wieder auf Kurs. So bewegt sich der Autotitel seit Februar wieder im Aufwärtstrend. Für risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Long auf die VW-Aktie vor.

Wochenlang wurde hinter den Kulissen bei Volkswagen verhandelt. Vor einigen Tagen dann gab der Autokonzern aus Wolfsburg bekannt, dass Vorstand und Gesamtbetriebsrat einen so genannten Zukunftspakt unterzeichnet haben. Wie Volkswagen mitteilte, soll der Zukunftspakt die Produktivität in den deutschen Werken um rund 25 Prozent erhöhen und die operative Umsatzrendite auf 4 Prozent bis 2020 steigern. Konkret solle der Zukunftspakt bis zum Jahr 2020 zu einem positiven Ergebniseffekt in Höhe von 3,7 Mrd. Euro jährlich führen. Auch die Fahrzeuge der Niedersachsen scheinen nach dem Abgasskandal wieder begehrt zu sein. So konnte Volkswagen im Oktober seinen weltweiten Absatz um 4,7 Prozent steigern. „Wir wollen auch weiterhin unsere Kunden mit Qualität, Fahrkomfort, Sicherheit und Innovationen begeistern. Denn nur durch qualitatives Wachstum können wir die anstehenden Herausforderungen meistern", so Vertriebschef Fred Kappler. Die VW-Aktie scheint mit einem für 2017 geschätzten Gewinnvielfachen von 5,3 günstig gepreist. Zum Vergleich: Die Aktien von Daimler (7,3) und von BMW (8,0) werden aktuell deutlich höher bewertet.

Stoppkurs

Im Aufwärtstrend

Die Aktie von Volkswagen bewegt sich seit Februar in einem Aufwärtstrend, welcher aktuell  bei etwa 115 Euro verläuft. Im gestrigen Handel konnte die VW-Aktie auch die 200-Tage-Linie überwinden, welche sich gegenwärtig bei 120 Euro bewegt. Mit einem Faktor-Zertifikat Long auf Volkswagen (WKN VZ4AU8) können kurzfristig orientierte wie risikofreudige Anleger, die von einer schnell steigenden VW-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 3 überproportional davon profitieren. Sollte die Aktie der im DAX notierten Volkswagen indes den eben erwähnten Aufwärtstrend nachhaltig nach unten durchbrechen, scheint ein sofortiger Ausstieg aus dem Zertifikat ratsam.

 

Tageschart: Volkswagen (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie
Volkswagen steigende Kurse

Stoppkurs

Faktor-Zertifikat Long auf Volkswagen 

steigende aktien
Kennzahlen (Stand: 06.12.2016, 10.10 Uhr)
 
 
  WKN: VZ4AU8
  Akt. Kurs: 0,65/0,66 Euro
  Ausgabepreis: 10,00 Euro
  Bezugsverhältnis:
1:10
  Laufzeit: endlos
 
 
  Typ: Faktor-Zertifikat Long
  Emittent: Vontobel
  Basiswert: Volkswagen Vz.
  Kurs Basiswert:
121,10 Euro
  Faktor: 3,0
 

Order über Börse Stuttgart

 

Stoppkurs

Faktor-Update: Fresenius

Weiterhin aussichtsreich

Die US-Bank JP Morgan stuft die Aktie des Medizinkonzerns Fresenius aktuell mit „Overweight“ und einem Kursziel von 99 Euro ein. Erstmals berücksichtige man nun den Zukauf des spanischen Krankenhausbetreibers Quironsalud in den Prognosen. Das Chance/Risiko-Profil erscheine attraktiv, so die Analysten. Am vergangenen Dienstag haben wir ein Faktor-Zertifikat Long auf Fresenius (WKN VZ4RED) vorgestellt. Das Zertifikat konnte seitdem um 2 Prozent steigen und bleibt nach unserem Dafürhalten weiterhin aussichtsreich.

Tageschart: Fresenius (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie

 

Stoppkurs

Stoppkurs

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel