DAX-0,11 % EUR/USD+0,26 % Gold-0,05 % Öl (Brent)+0,29 %

DAX DAX scheint auf Trumps Rede eher gelassen zu reagieren – Fokus wieder auf FED

Gastautor: Jens Klatt
01.03.2017, 08:18  |  1358   |   |   

(JK-Trading.com) – Nach der Rede Trumps schaut es zunächst danach aus, als zeigte sich der Aktienmarkt unbeeindruckt.

 

Hauptthema ist nach den Kommentaren des FED-Vizes Dudley eine mögliche Zinsanhebung der FED im März, welche die Devisenmärkte und den Goldpreis stärker schwanken ließ, die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich eher fester, der Nikkei legte bspw. dank der Verkäufe im JPY mehr als ein Prozent zu.

 

Im DAX bleibt ein Test der 11.700/730er Region, dem Bereich um die Tiefs von vergangenem Freitag dennoch ein Thema, bei einem Bruch und sollte die Wallstreet ebenfalls zu einer schärferen Korrekturbewegung ansetzen, ist eine Attacke auf die Februar-Tiefs um 11.470 bzw. den Bereich um die aktuellen Jahrestiefs um 11.400 Punkte sehr wahrscheinlich.

 

Sollte kein Bruch der 11.700/730er Region erfolgen, so sehe ich das Bild im DAX zumindest solange angeschlagen, wie kein Bruch der 11.880/920er Region erfolgt.

 

Chart erstellt mit Guidants

 

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Geschäftsführer von Jens Klatt Trading, exklusiv für JFD Brokers

Wertpapier
DAXGold
Mehr zum Thema
AktienDAXFED


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel