DAX-1,53 % EUR/USD+0,72 % Gold+0,91 % Öl (Brent)+0,94 %

Konsolidierung Neue Chancen bei Barrick Gold, Goldcorp & Co.?

02.03.2017, 10:05  |  6724   |   |   

Der Goldpreis behauptet sich zwar, konnte zuletzt aber keine neuen Akzente setzen und keine wichtigen Widerstände nachhaltig überwinden. Die Aktien von Goldproduzenten wie Barrick Gold und Goldcorp kommen zurück.

Der Goldpreis pausiert in seiner Aufwärtsbewegung. Dennoch hält er sich gerade vor dem Hintergrund des starken US-Dollar sehr achtbar. Die Robustheit scheint dem Edelmetall also nicht abhanden gekommen zu sein. Die Aktien der Goldproduzenten quittieren die Verschnaufpause im Edelmetalle jedoch mit zum Teil kräftigen Rücksetzern.

Grundsätzlich sind Konsolidierungen und auch Korrekturen wichtig, verhindern sie doch eine vollständige Überhitzung der Bewegung. Nur in geordneten Bahnen sollten sie natürlich ablaufen. Dass bereits wieder die ersten Schreckens-Szenarien für Goldaktien bemüht werden, ist Ausdruck von Nervosität und Pessimismus, was wiederum ein gutes Zeichen mit Blick auf die Nachhaltigkeit der Aufwärtsbewegung ist. Aufwärtsbewegungen vertragen bekanntlich keinen überbordenden Optimismus. Die übergeordnete Richtung zeigt aus unserer Sicht immer noch gen Norden.

Schauen wir uns zunächst Barrick Gold an. Die Aktie erreichte den Widerstandsbereich (gleichzeitig unser Kursziel) zwischen 20,0 bis 20,5 US-Dollar. Leider gelang es der Aktie dann nicht mehr, die guten Vorgaben in ein Anschlusskaufsignal umzumünzen und sich den Weg in Richtung der beiden Hochs aus dem Sommer 2016 (bei 23,5 und 23,0 US-Dollar) freizukämpfen. Die Aktie drehte nach unten ab und durchbrach auch den steilen Aufwärtstrend, der die Erholung seit dem Dezember begleitete. So lange die Aktie aber den Bereich um 18,5 US-Dollar verteidigen kann, bewegt sich die Konsolidierung im Rahmen. Erst, wenn die 16,5 US-Dollar unterschritten werden, wird es heikel und eine Neueinschätzung notwendig. Aktuell notiert die Barrick-Gold-Aktie bei 18,91 US-Dollar. Wir erwarten unverändert die Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung mit einem übergeordneten Ziel von 23 US-Dollar.

Im Vergleich zum Chart von Barrick Gold ist im Chart von Goldcorp bereits etwas mehr Porzellan zerschlagen worden. Der Rückgang unter die Marken von 17,0 und 16,0 US-Dollar sind ein Schlag ins Kontor. Der kurzfristige Aufwärtstrend ist hier ebenfalls passé. Aktuell notiert Goldcorp bei 15,63 US-Dollar. Als potentielle Haltezone für die Aktie rückt nun der Bereich 15,5 bis 15,0 US-Dollar in den Fokus. Sollte diese Zone nicht halten, könnte sich die Abwärtsbewegung auch auf 14,0 US-Dollar ausdehnen. Derzeit gehen wir allerdings davon aus, dass die Aktie wieder die Kurve nach oben bekommt. Das jüngste Bewegungshoch bei knapp 17,9 US-Dollar thront nun allerdings als Widerstand über dem Aktienkurs und würde einer neuen Aufwärtsbewegung erst einmal im Weg stehen...


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Weitere Nachrichten des Autors