DAX-0,03 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,35 % Öl (Brent)+0,87 %

Ausblick auf die Handelswoche Commerzbank mit Rally-Ambitionen. Evotec muss sich entscheiden

18.03.2017, 07:43  |  6836   |   |   

Seit geraumer Zeit begleiten wir die Aktien von Commerzbank und Evotec. In beiden Aktien liegen mittlerweile sehr interessante Chartkonstellationen vor, die vielversprechende Handelstage erwarten lassen. Die abgelaufene Handelswoche stimmt uns in dieser Hinsicht optimistisch. 

Schauen wir zunächst auf die Commerzbank. Seit dem erfolgreichen Test der Marke von 7,0 Euro ist noch einmal Zug in die Commerzbank-Aktie gekommen. Das Chartbild hat sich in den letzten Wochen deutlich verbessert, denn es gelang der Aktie, wichtige Widerstände zu überwinden. Die daraus resultierenden Kaufsignale befeuerten immer wieder den Aufwärtsdrang. Zu den wichtigen Marken zählen die 7,3 Euro, die 7,7 Euro und vor allem die 8,0 Euro. 

Spätestens mit dem Ausbruch über die 8,0-Euro-Marke hat die Aktie das Momentum auf ihrer Seite. Dieser Schritt kann sich zudem noch als richtungsweisende Weichenstellung herausstellen. Im Fokus steht nun der Bereich um 8,5 Euro. Wir haben einmal den 3-Jahres-Chart bemüht, um die Relevanz dieser Zone herauszuarbeiten. Im Freitagshandel weichte die Aktie diesen Bereich mit einem Kursen von 8,75 Euro bereits auf. Dass sie dieses exponierte Kursniveau nicht mit in das Wochenende nehmen konnte und schließlich mit 8,55 Euro aus dem Xetra-Handel ging, ist zwar ein kleiner Wermutstropfen, aber noch kein Grund zur Beunruhigung. Der Wochenschluss oberhalb von 8,5 Euro ist eine gute Basis für die kommende Woche, zumal sich das technische Umfeld weiterhin sehr stark präsentiert. 

Die aktuelle Chartkonstellation offeriert aus unser Sicht ein übergeordnetes Kursziel für die nächsten Wochen bei 10 Euro. Grundvoraussetzung hierfür ist, dass der Bereich 8,0 / 7,7 Euro (orange dargestellt) nicht unterschritten wird. Oberhalb dieser Zone hält die Aktie alle Trümpfe in der Hand. 

Kommen wir auf die Aktie von Evotec zu sprechen. Die gute Nachricht vorweg: Die Aktie behauptet sich weiter oberhalb von 8,0 Euro und damit oberhalb des Ausbruchsniveaus. Die weniger gute Nachricht gleich hinterher: Es gelang ihr dabei nicht, neues Aufwärtsmomentum und damit einhergehend neue 52-Wochen-Hochs zu kreieren. Mit der Bewegung in den letzten Tagen bewegt sich die Aktie aber weiterhin "im grünen Bereich". Der Ausbruch über die 8,0 Euro war ein großer Schritt, der zunächst konsolidiert werden muss.

Wir halten trotz der Konsolidierung an unserem Kursziel von 10,0 Euro fest. Dieses hatte sich aus unserer Sicht mit dem Ausbruch über die 8,0 Euro aktiviert. Dennoch gilt es genau jene Marke weiterhin im Auge zu behalten. Sollte diese signifikant unterschritten werden, würde sich das Ausbruchsszenario neutralisieren und das kurzfristig sehr bullische Chartbild wäre passé. Eine weitere Unterstützung befindet sich bei 7,6 Euro... Würde auch diese durchbrochen werden, wäre eine Neubewertung der Lage notwendig werden.

Wir erwarten in der kommenden Woche die Entscheidung darüber, ob die Aktie ihre Rally fortsetzen wird oder ob sie nicht doch in eine ausgeprägtere Konsolidierung antreten wird. Geduld ist jetzt eine wichtige Tugend.  


 

Mehr zm Thema
EuroHandelCommerzbank


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel