DAX-0,01 % EUR/USD+0,67 % Gold+0,91 % Öl (Brent)+0,10 %

DAX update DAX – Die Unterstützung hält- aber wie lange noch?

Gastautor: Christoph Geyer
12.07.2017, 07:58  |  1810   |   |   

Der DAX hält in diesen Tagen einiges an technischem Lehrmaterial bereit. Allerdings konnte er auch nicht alles halten, was die Hinweise aus dem Chartbild versprochen hatten. Trotzdem ist das Verhalten durchaus als klassisch zu bezeichnen. Da gab es zuerst den seit Dezember letzten Jahres bestehenden Aufwärtstrend. Dieser flachte sich ab Mitte Mai ab und deutete damit bereits an, dass eine Korrektur bevorstehen könnte. Der Trendbruch selbst verlief zunächst unspektakulär und stellte lediglich ein Verlassen zur Seite dar, ohne dass größere Abwärtsdynamik aufgekommen ist. Diese Abwärtsdynamik stellte sich erst einige Tage nach dem Trendbruch ein. Zuvor ist der DAX noch über den Widerstand bei ca. 12.800 Punkten ausgebrochen. Dieser Ausbruch wurde aber bereits nach einem Tag negiert und konnte folglich nicht gehalten werden. Die Indikatorenlage deutete bereits darauf hin, dass dieser Ausbruch nicht von langer Dauer sein würde. Beide Indikatoren hatten Divergenzen aufgebaut, die immer nur Warnsignale darstellen. In diesem Fall führten die Warnungen zu einem Trendbruch. Der nun etablierte kurzfristige Abwärtstrend führte bis in den Bereich der Unterstützungslinie. Auch diese wurde unterschritten, konnte aber sehr schnell zurückerobert werden. Inzwischen ist ein Kampf um die Unterstützung entbrannt. Die Divergenz, die der Stochastik-Indikator nun aufgebaut hat und das bevorstehende Kaufsignal beim MACD-Indikator dürften erste Hinweise darauf sein, dass die Unterstützung halten könnte. Ein Bruch der Unterstützung würde neues Abwärtspotenzial bis in den Bereich von ca. 12.000 Punkten eröffnen.

Quelle: FactSet Digital Solutions GmbH

 

Online Seminar 1x1 der Chartanalyse – nächste Termine

 

Nachfolgend finden Sie die nächsten Termine für die Online Seminare mit Christoph Geyer. Eine Anmeldung zu den genannten Terminen ist bereits möglich.

Im zweiten Teil des Seminars sind Sie herzlich eingeladen, unserem Analysten Aktien oder Indices zu nennen, die er live für Sie analysiert. Durch diese individuellen Erläuterungen wird sich Ihr Wissen zum Thema Chartanalyse weiter verbessern.

 

Datum

Thema

Link zur Anmeldung

11.09.2017

Icon_Hut_50_50

Das 1x1 der Chartanalyse Live-Analyse

Crashs an den Börsen kommen nie mit Ankündigung. Auslöser sind Ereignisse, die vorher niemand oder nur sehr wenige Marktteilnehmer auf dem Schirm hatten. Es ist der Überraschungseffekt und der Herdentrieb, der zu außergewöhnlichen Bewegungen an den Märkten führt.
Herr Geyer wird in diesem Online-Seminar einige historische Markteinbrüche beleuchten und in einen Kontext zur Technischen Analyse setzen. Im zweiten Teil wird wie immer die beliebte Live-Analyse von Einzelwerten auf Zuruf erfolgen.

https://seminare.commerzbank.de/w/250776

 

 

 

Wichtige Hinweise

Autor: Christoph Geyer

copyright: Commerzbank AG

 

Detailinformationen zu den Chancen und Risiken der genannten Produkte hält Ihr Berater für Sie bereit.

 

Diese Publikation ist eine Kundeninformation im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes.

 

Kein Angebot; keine Beratung

Diese Information dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung.

 

Darstellung von Wertentwicklungen

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers/ Index von EURO abweicht.

 

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer