DAX+0,15 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+0,67 %

US-Aktien Technologiewerte auf Rekordfahrt

Gastautor: Andreas Mueller
19.07.2017, 16:17  |  3606   |   |   

Eine kurze Analyse zum US-Technologie-Index und dessen Zusammensetzung. Wird die Rallye von breiter Basis getragen?

Das Nasdaq Allzeithoch im Composite kam kam für viele Marktteilnehmer gestern Abend etwas überraschend. Denn erst vor wenigen Wochen brachen gerade die Technologieaktien in den USA ein. Noch vor einem Monat gab es hier starke Kursverluste und die Redaktion von wallstreet-online schilderte dies hier.

 

Doch in den letzten Wochen erholten sich die Technologie-Aktien wieder. Und während der Dow Jones und S&P500 neue Allzeithochs generierten, kamen diese nur langsam hinterher. Doch gestern war es nun soweit: Der Nasdaq Composite glänzte mit einem neuen Allzeithoch!

 

Einschub zur Abgrenzung Nasdaq 100

 

 

In der US-Techfamilie gibt es ebenso wie beim DAX und CDAX eine Abgrenzung. Der Nasdaq 100 beinhaltet als Index die 100 Technologieaktien mit der größten Marktkapitalisierung. Weiter gefasst ist der Nasdaq Composite mit über 3.000 Unternehmen, die nicht alle, aber doch überwiegend aus dem Technologiesektor stammen. Das macht auch Sinn, denn der Index wurde bereits im Jahr 1971 (damals zu 100 Punkten) eingeführt. An Internet war damals noch gar nicht zu denken, geschweige denn an Snapchat etc...

Gestern bezog sich das Nasdaq Allzeithoch damit also auf den Nasdaq Composite!

 

Die Entwicklung des Nasdaq Composite

 

Das Chartbild des Nasdaq Composite ist sehr eindrucksvoll. Rückblickend auf ein Jahr sieht man den großen und vor allem intakten Aufwärtstrend von diesem Index, welcher sich zudem auch noch sehr stabil über diversen Durchschnitts-Linien hält.

 

 

Auf diesen Zeitraum betrachtet sind dies 25 Prozent Performance, im aktuellen Kalenderjahr alleine 17 Prozent. Es passt daher ins Bild, wenn dieser Trend weiterhin neue Allzeithochs hervorbringt.

 

Spannend ist dabei für Trader und Anleger natürlich nicht nur Index selbst, sondern dessen Zusammensetzung. Und hier gibt es dann die warnenden Stimmen, welche von einer Verzerrung dieses Index sprechen. Schauen wir uns dazu das Verhältnis von steigenden zu fallenden Aktien im Index an, ist hier keine Marktbreite im steigenden Index vorhanden:

 

Nasdaq Allzeithoch: Marktbreite
 

Das Verhältnis kann man auf vielen US-Börsenseiten einsehen, der Screen stammt von Zerohedge.

 

Ein Blick auf die Zusammensetzung

 

 

Es drängt sich die Frage auf, ob nur einige Schwergewichte für das Erreichen vom Allzeithoch verantwortlich sind. So beispielsweise Netflix in dieser Woche, welche alleine gestern nach tollen Quartalszahlen um 13 Prozent anzogen. Im laufenden Jahr kommt Netflix damit auf eine Performance von 34 Prozent, notiert ebenfalls auf Allzeithoch und hat damit nicht nur den Index outperformt, sondern ihn maßgeblich mit nach oben gezogen. Auf Sicht von 5 Jahren...aber schauen Sie selbst:

 

 

Weitere Schwergewicht sind hierbei Facebook, Amazon und natürlich Google (Alphabet). Das Tauziehen zwischen Google (Alphabet) und Amazon vor der magischen Marke von 1.000 US-Dollar haben Sie sicher noch in Erinnerung. Darüber schrieb ich Ende Mai hier auf wallstreet-online

Zumindest Amazon notiert weiter in diesem Trend und hat sich seitdem positiv entwickelt. Facebook notiert ebenfalls am Allzeithoch. Zusammengefasst spricht man hier auch von den FANG-Aktien. Der Begriff resultiert aus den Anfangsbuchstaben dieser vier Unternehmen. 

 

Dennoch sucht man in den Top-Listen des Nasdaq Composite diese Werte vergebens. Denn hier gibt es durchaus viel stärkere Performances zu begutachten. Ein kleiner Auszug lässt Sie sicherlich erstaunen. Hier habe ich auf 5 Jahre die Aktien aufgezeigt, die mehr als 1.000 Prozent Performance zeigten:

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer