DAX-0,58 % EUR/USD-0,29 % Gold+0,26 % Öl (Brent)-1,53 %

Biotech Report Evotec wieder tiefrot, Rally bei Santhera

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
15.12.2017, 19:47  |  1125   |   
Frankfurt / New York 15.12.17 - Im deutschen Handel kletterten die Papiere von Santhera um 25 Prozent, Mologen schafften ebenfalls erkleckliche Gewinne. Auf der anderen Seite standen Evotec und MagForce.

Der DAX verbesserte sich um 0,3 Prozent auf 13.103 Punkte, wobei E.On, Adidas und Bayer zulegen konnten. Nach unten ging es für RWE, ThyssenKrupp und Linde. Der MDAX verlor 0,1 Prozent auf 26.043 Punkte, der TecDAX büßte 0,2 Prozent auf 2.532 Zähler ein. Unter Druck standen hier SLM Solutions, Dialog Semiconductor und S&T. RIB Software, Siltronic und Nordex verbesserten sich. Der heutige Hexensabbat hatte auf den Markt nur relativ geringe Auswirkungen. Stattdessen sorgten die guten Vorgaben von der Wall Street für steigende Kurse. Dort wächst die Hoffnung, dass die Steuerreform erfolgreich umgesetzt werden kann, nicht zuletzt, da immer wieder Anpassungen durchgeführt werden, um Stimmen einzelner Abgeordneter zu sichern. Der Dow zieht um 0,7 Prozent auf 24.667 Punkte ab. Die NASDAQ steigt um 1,0 Prozent auf 6.927 Punkte.

Im deutschen Handel schafften die Papiere von Santhera ein kräftiges Plus von 25,2 Prozent auf 29,33 Euro. Erst am Dienstag hatte die Aktie ein Jahrestief von 21,95 Euro durchlaufen und sich seitdem nach oben arbeiten können.

Kursgewinne verzeichneten weiterhin die Papiere von Mologen, die 5,2 Prozent auf 2,39 Euro hinzugewannen. Für BioFrontera reichte es zu einem Plus von 0,7 Prozent auf 3,96 Euro, 4SC stiegen um 0,4 Prozent auf 5,20 Euro.

Auf der anderen Seite standen Evotec, die sich um 4,9 Prozent auf 13,40 Euro verbilligten. MagForce büßten 3,3 Prozent auf 6,76 Euro ein. Für die Papiere von Biotest ging es um 3,0 Prozent auf 19,02 Euro nach unten, MorphoSys verloren 1,5 Prozent auf 74,92 Euro, Vita 34 verbilligten sich um 0,9 Prozent auf 10,82 Euro und BB Biotech gingen mit einem Minus von 0,7 Prozent auf 56,38 Euro aus dem Handel.

An der Wall Street zeigt sich der Sektor in der Breite fester. Der NASDAQ Biotechnology Index steigt um 0,9 Prozent auf 3.329 Punkte.

Hier verteuern sich Amgen um 1,1 Prozent auf 176,83 USD, für Gilead Sciences ging es um 1,8 Prozent auf 75,64 USD nach oben. Celgene Corp klettern um 0,9 Prozent auf 109,20 USD, für Biogen geht es um 1,7 Prozent auf 328,89 USD nach oben.

Es gibt aber auch Verlierer, darunter die Papiere von Incyte Corp, die 0,3 Prozent auf 95,67 USD verloren. Für Puma Biotech geht es um 0,8 Prozent auf 98,90 USD nach unten Sarepta Therapeutics korrigieren um 1,2 Prozent auf 53,01 USD.




Die Biotechnologie ist in den vergangenen Jahren zu den Lieblingen der Börse geworden. Der Sektor verzeichnete an der Wall Street seit Jahresbeginn eine deutliche Erholung. Die Redaktion von Profiteer hat die Aktie von Sirona Biochem Corp. (WKN: A0RM6R) vorgestellt, ein kanadisches Unternehmen, das in Frankreich eine mehrfach ausgezeichnete Tochtergesellschaft besitzt und Medikamente für die Diabetesbekämpfung, aber auch innovative Wirkstoffe für die Kosmetikindustrie entwickelt.

Dabei kooperiert Sirona Biochem bereits mit einem großen chinesischen Konzern und hat einen Lizenzvertrag mit den Tochtergesellschaften des Pharmamariesen Valeant Pharmaceuticals International abgeschlossen. Lesen Sie mehr zu Sirona Biochem unter dem folgenden Link: http://goo.gl/hm1L0N

Sirona Biochem veröffentlichte kürzlich ein Unternehmensvideo, in dem über die jüngsten Fortschritte berichtet wird. Auch ein Interview mit Attila Hajdu, dem Chief Business Development Officer wird geführt. Hajdu sieht aussichtsreiche Entwicklungen im Kosmetikbereich in der nächsten Zeit. Der wichtige Hautaufheller soll bereits kurzfristig Einnahmen aus der Kooperation mit Valeant bringen. Das Video finden Sie jetzt in deutscher Sprache hier: https://www.youtube.com/watch?v=qdIfhmYM_xA



Sirona Biochem meldete am 27. September, dass die 100-Prozenttochter TFChem von der Bpifrance und der Regionalverwaltung der Haute Normandie die letzte Tranche eines Gesamtdarlehens von 1,2 Mio. CAD erhalten habe. Die Mittel sollen zur Fortführung des Anti-Aging Projektes des Unternehmens verwendet werden. Lesen die Übersetzung der gesamten Meldung hier: goo.gl/hiXkb4


Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht ein Interessenkonflikt, da PROFITEER/shareribs an einer positiven Darstellung von Sirona Biochem interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat kurzfristig die Absicht, diese zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel