DAX-0,07 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,64 % Öl (Brent)-0,29 %

Morphosys: Setzen auf marktreife Partnerprojekte und dicke Meilensteine



Begriffe und/oder Benutzer

 

Liebe Morphosys-Freunde, ich wünsche allen ein schönes neues Jahr, Gesundheit und weiterhin viel Erfolg.
Sollten sich die Projekte der Pipeline weiterhin im Rahmen üblicher Wahrscheinlichkeiten fortentwickeln, dann dürfte Morphosys von größeren Kursrückschlägen verschont bleiben.
Ein Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
2013/2014 Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen
In den letzten über 10 Jahren hat sich Morphosys zu einer sehr bedeutenden Biotecfirma mit einer beeindruckend breiten Pipeline fortentwickelt. Manches dauerte länger als erwartet, aber mittlerweile haben es mehrere Projekte in die Phase 3 der Entwicklung geschafft. Statt wie früher nur Auftragsforschung zu betreiben, hat Morphosys zunehmend die eigene Entwicklung verstärkt, dabei wurde stets darauf geachtet, den Weg des Augenmaßes und der soliden Finanzierung nicht zu verlassen.

Der neue Threadtitel spiegelt nun meine Erwartungen an die nächsten 2 Jahre.
Morphosys: Setzen auf marktreife Partnerprojekte und dicke Meilensteine
In den früheren Jahren dominierte die zunehmend breitere Pipeline die Wertentwicklung. 2012 waren es insgesamt 76 Projekte, Ende 2013 dann 82 und in 2014 konnte geradezu ein Sprung auf 95 aktive Projekte erreicht werden. Es gilt dabei natürlich weiterhin, das ein Großteil der Projekte im laufe der Entwicklungsphasen eingestellt werden muss, aber die große Zahl an Projekten und der aktuelle Entwicklungsstand lassen in den nächsten 15 Jahren deutlich über 10 Zulassungen erwarten, mit entsprechendem Wertsteigerungspotential. Trotzdem werden in den nächsten 2 Jahren nicht die zig Projekte im vorklinischen Bereich oder gar die technologischen Patente den Wert der Firma bestimmen, sondern vor allem die Entwicklung der Phase 3 Projekte sowie die klinische Entwicklung der eigenen Projekte, für die bei erfolgreicher Fortentwicklung hohe Meilensteinzahlungen vereinbart wurden. Leider bin ich im Moment nicht in der Lage dies fundamental angemessen aufzubreiten, also werde ich mich nur auf die charttechnische Situation beschränken.
Charttechnischer Rückblick auf 2014

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/003ddeba-8e…
Der grüne und extrem steile Aufwärtstrend ab August 2012 konnte, wie von mir erwartet, in 2014 nicht gehalten werden.
Der Kurs stieg 2014 von 55,85 auf 76,63, bzw. es wurde ein Jahresplus von 37,2% erreicht.
Die 80 Euro bildeten seit September einen Widerstand, konnten aber im Dezember zumindest kurzzeitig überwunden werden.

Charttechnischer Ausblick auf 2015
Gesamtübersicht:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/003ddebc-8e…

Entscheidungsniveaus:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/003ddebb-8e…
Seit Mitte 2013 steigt Morphosys in einem blauen Trendkanal, der so wie eingezeichnet eine Steigung von 46,5% hat.
Im roten negativen Szenaio kann der Bereich um 73 bis 75 keine Unterstützung bieten und der Kurs korrigiert den starken Anstieg seit 2012 noch bis 63 hintunter, mit marktbreiter Kurskorrektur und weiterer P3-Projekteinstellung vielleicht sogar bis 55 hinuter. Aber die extrem breite und bald auf 100 Projekte ansteigende Gesamtpipeline dürfte eine noch größere Korrektur kaum zulassen.

Im positiven Szenario kann der Bereich um 73 halten und der Kurs die nächsten Monate zwischen 73 und 90 pendeln, bevor in der 2. Jahreshälfte die 100 Euro oder gar mehr erreicht werden. Der blaue Aufwärtskanal kann dabei das ganze Jahr gehalten werden.
Da vor 2016 keine zulassungsrelevanten Studien zu diskutieren sein werden, erwarte ich noch schnellere Kurssteigerungen nicht.

Zum Abschluss noch ein Zitat von vor 2 Jahren:
Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.
Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus.

Die Kursregion konnte schon erreicht werden, aber die Story von Morphosys ist weiter intakt!
Ich wünsche uns allen viel Erfolg. :-)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.677.696 von eck64 am 02.01.15 05:10:44Moin eck,

Dir & allen Threadnutzern alles gute im neuen Jahr und weiterhin spannende Jahre mit Morphosys. Hoffentlich trifft´s die neue Threadüberschrift wieder so gut, wie in den letzten Jahren.
Bin sehr gespannt und optimistisch.

Gruss
Danke eck für deine Mühe !!

Noch meine persönliche Einschätzung zum Scheitern von Gante.
Jeder muß für sich selbst rechnen was er dem Programm für einen Wert in den Kursen eingerechnet hatte. Es macht sicherlich keinen Sinn zu sagen: So.. am Tag der Meldung waren wir bei 86 Euro und jetzt haben wir 12 Euro verloren....das wars.
Die Meldung hätte ja auch 10 Tage vorher kommen können bei Kursen um 75 Euro....sind dann also Kurse von 63 Euro gerecht ??
Ich denke "kurzfristig" ist gerade wenig Phantasie nach oben drin (ausser es kommt eine Meldung mit der niemand rechnet)- 75/78 waren die Höchstkurse im letzten Jahr (bis auf die 1 Woche wo es m.M. nach oben etwas überschossen hat.....was also wenn hier bei Kursen um 76 Euro die Gante-Meldung gekommen wäre ??
Ich werde wieder anfangen bei Kursschwäche erste Tradingpositionen aufzubauen, da für mich langfristig immer noch alles stimmt. Regionen ab 72 Euro bis runter auf 65 Euro werde ich deshalb wieder als Kaufkurs nutzen.
ich sehe eher auch keinen grund für starke ausschläge - weder nach oben noch nach unten. möglich und denkbar ist natürlich vieles.
In den nächsten Handelstagen muss sich zeigen, wie die Institutionellen mit dem Scheitern von Ganter umgehen. Ein Kurssturz ist nicht ausgeschlossen.

Kurse unter 20 € sind meine Prognose für 2015.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo Eck, danke für Deine jahrelange Arbeit hier!

Dein neuer Titel stellt die "Partnerprojekte und dicke Meilensteine" heraus. Zurecht, wie ich finde. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass gerade in den nächsten beiden Jahren die Kursentwicklung sehr stark von MOR202 abhängen wird, dass ich persönlich noch immer zur Eigenpipe zähle.
Meiner Meinung nach steht MOR202 derzeit für ungefähr 30 Euro Kurswert. Das Projekt ist sicher besonders aussichtsreich, aber Risiken sind eben auch da. Die Konkurrenz ist sehr weit und wirkliche klinische Daten haben wir immer noch nicht. Enttäuschende Daten bei MOR202 würden den Kurs sehr, sehr deutlich belasten. Das sollte man im Hinterkopf haben, den so etwas "binäres" gab es bei Morphosys in dem Maße noch nicht.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.681.629 von SLGramann am 02.01.15 16:27:03Hallo SLGramann,
30 Euro alleine für MOR202 ist ein stolzer Preis. Bei aktueller Aktienzahl sind das 800 mio€ für ein bereits verpartnertes Projekt. Kannst du verraten, wie du einen Wert dieser Größenordnung abschätzt? (Viele Wege führen nach Rom....)
Ich fühle mich zur Zeit z.B. völlig überfordert Umsatzerartungen für 2015 abzugeben, bzw. abzuschätzen oder auch nur einzugrenzen. Sollte GSK mit MOR103 wirklich endlich weitere Studien starten, dann sollte das ein MS-pflichtiges Ereignis sein. Und Celgene sollte bei MOR202 auch Aktion zeigen, die "Cashrelevant" sind.
Neben Guselkumab und Bimagrumab als marktnächste Projekte bin ich sehr gespannt, wie viele P2-Projekte die hohe Hürde hin zur P3 schaffen werden in den nächsten Jahren.:rolleyes:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.682.856 von eck64 am 02.01.15 18:46:54"Kannst du verraten, wie du einen Wert dieser Größenordnung abschätzt? (Viele Wege führen nach Rom....)"

Ich bevorzuge für so etwas die einfachen Wege. Die Marktkapitalisierung von Genmab liegt jetzt bei ungefähr 2,8 Mrd. Euro für einen 20%(?)-Anteil an Daratumumab. Okay, Genmab ist nicht nur Dara, aber was soll der Rest derzeit schon wert sein? Wenn man 2 Milliarden für Dara annimmt, ist man für den Rest schon recht großzügig gewesen.
Das ist also der Maßstab

Oder anders: Geht man von einem Erfolg von MOR 202 aus, ist man sehr schnell bei einer Umsatzerwartung von 1 Mrd. Dollar binnen weniger Jahre nach Zulassung. Wahrscheinlich noch mehr. Derzeit sieht es so aus, als könnten die CD38-mabs langfristig für einige Milliarden (4 oder 5 oder 6 oder noch mehr?) Dollar Umsatz gut sein. Wenn die MOR 202-Daten konkurrenzfähig wären, warum sollte man dann mit Celgene als Partner nicht von zumindest 30% Marktanteil ausgehen?
In dem Bereich (CD38) spielt der Markt derzeit ein blue sky Szenario und wenn man das annimmt, dann ist MOR 202 wahrscheinlich ein Blockbuster und Morphosys hält 50% der Rechte. Das ist fett.

Noch anders: Nehmen wir an, MorphoSys wäre an der NASDAQ notiert und es hätte im wesentlichen nur MOR 202 in der Pipeline, ansonsten seine Plattform und bissel präklinisches Zeug und sonst wäre da nichts. Außer die Daten von Daratumumab, der CD38-Hype und diese wirklich starke Partnerschaft mit Celgene.
Was sagt Dir Dein Bauchgefühl, wie dieses Unternehmen am heutigen Tage bewertet wäre?
Ich habe ne Menge US-Biotechs im Blick und ich glaube ein ziemlich gutes Gefühl für die derzeitige Bewertungssituation zu haben (was nicht heißen soll, dass ich diese Bewertungen alle rechtfertigen will).

Ich bleibe dabei: ca. 30 Euro gehen auf MOR 202 - ich hoffe, das wird nie bewiesen werden.

Gruß
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Danke eck64 für den neuen Thread und auch sonst die Arbeit. Meistens nüchtern analysierst Du die Dinge und stellst die richtigen Fragen, um wie z. B. Oben von SLGramann noch die Antwort rauszukitzeln.

Die Meldung vom 19.12. von Roche hat glaube ich nicht wirklich getroffen. Morphosys wird aktuell mit dem Markt schwimmen. Es sind noch viele Pfeile im Köcher.

Ich halte auch Mor202 für sehr bedeutsam und wichtig in der Bewertungsfindung und sicher mit einem höheren Einfluss auf den Kurs, als ihn die Einstellung von Gantenerumab hatte (eben weil es als Lottoticket gehandelt wurde).

Nichts gegen kritische Beiträge, aber das so ein User wie Zurcher weiter schreiben darf, wo doch klar ist, welcher user hier schreibt, ist ein Skandal - ich warte jetzt wieder auf bruder_halblang, der mir wieder was von Meinungsfreiheit sagen wird.

Ich glaube alle investierten sind sich der Risiken und Chancen bewusst und sind in dem Maße investiert, wie sie das für richtig halten.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben