DAX+0,11 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,08 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien New York: Dow Jones weitet Vortagesverluste aus
Foto: Justin Lane - dpa

Aktien New York Dow Jones weitet Vortagesverluste aus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
28.06.2018, 17:09  |  792   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hat am Donnerstag seine Vortagesverluste leicht ausweitet. Im frühen Geschäft verlor er 0,11 Prozent auf 24 091,05 Punkte. Die Unsicherheit unter den Anleger hielt sich hartnäckig, denn Neuigkeiten zum Handelskonflikt zwischen den USA und China gab es keine. Zudem enttäuschten die aktuellen Wirtschaftsdaten.

Zuletzt hatte es widersprüchliche Signale im Handelsstreit gegeben. Am Mittwoch hatte es zunächst geheißen, der US-Präsident verzichte vorerst auf ein hartes Durchgreifen gegen chinesische Investitionen in US-Technologie. Anschließend sorgten jedoch Aussagen aus Trumps Umfeld wieder für Ungewissheit über den Kurs der US-Regierung. So hatte etwa Donald Trumps Wirtschaftsberater Larry Kudlow dem Sender "Fox Business" gesagt, dass dieser keine Pläne habe, eine mildere Haltung in den Handelsbeziehungen mit China einzunehmen.

Für den Dow Jones ist charttechnisch gesehen zudem die Situation bereits prekär, wie Rocco Gräfe von Godmode Trade sagte. Ein nachhaltiger Rutsch unter die Marke von 24 088 Zählern könnte "panische Stunden" auslösen, warnte der technische Analyst. Dann sei ein rascher Sturz in Richtung 23 000 Punkte nicht mehr auszuschließen.

Am Donnerstag wurde bekannt, dass die-US-Wirtschaft im ersten Quartal schwächer gewachsen war als zunächst gedacht. Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe war in der vergangenen Woche überraschend stark gestiegen.

Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 ging es am Donnerstag dennoch um 0,15 Prozent auf 6980,31 Punkte nach oben. Der marktbreite S&P 500 zeigte sich zugleich fast unverändert bei 2699,82 Zählern.

Einzelhändler aus dem Drogerie- und Pharmabereich standen besonders unter Druck, nachdem der Internet-Platzhirsch Amazon die Übernahme der Online-Apotheke PillPack bekanntgegeben hatte. Der Einstieg des weltgrößten Online-Einzelhändlers in den Medikamentenhandel wird als Start einer Attacke auf den Apothekenmarkt in den USA gesehen. Entsprechend büßten die Papiere des Dow-Neuling Walgreens trotz besser als erwartet ausgefallener Ergebnisse im dritten Geschäftsquartal und der Ankündigung von Aktienrückkäufen 9,2 Prozent ein.

Die Papiere der Branchenkollegen McKesson und CVS Health verloren zwischen 8,5 und 9,5 Prozent. Der Kurs von Rite Aid sackte um rund 12 Prozent ab. Amazon hingegen gewannen 0,3 Prozent.

Auch ein Börsendebüt gab es an der Nyse: Der Aktienkurs der nur auf Clubmitglieder ausgelegten Einzelhandelskette BJ's Wholesale Club startete mit einem ersten Kurs von 21,25 US-Dollar und lag zuletzt bei 25,00 Dollar. Die Papiere waren zu 17,00 Dollar je Stück und damit am oberen Ende der zwischen 15 und 17 Dollar liegenden Spanne verkauft worden./ck/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel