DAX-0,68 % EUR/USD+0,21 % Gold+0,09 % Öl (Brent)-0,77 %

Deutschland Volkswagen: Ambitionen für E-Offensive konkretisieren sich

05.07.2018, 09:01  |  2063   |   |   

Volkswagen plant den Einstieg in den E-Carsharing-Markt. Zu den größten Konkurrenten gehören Zipcar aus den USA und Car2Go von Daimler. Trotzdem wollen die Wolfsburger im nächsten Jahr auf deutschen Straßen ihr Projekt launchen.

VW wird ab dem kommenden Jahr mit der Einführung von Elektro-Carsharing in Deutschland beginnen, bevor das Unternehmen 2020 in die großen Metropolen der Welt expandiert, so der Konzern am Mittwoch. "Wir sind der Überzeugung, dass der Carsharing-Markt noch Potenzial hat", sagte VW-Markenchef Jürgen Stackmann. "Unser Ziel ist es, im Jahr 2025 mehr als 1 Million Elektroautos zu verkaufen", so Stackmann und weiter: "Aber unsere aktuellen Pläne zeigen, dass wir in der Lage sein könnten, weit mehr als die 1 Million zu verkaufen".

Im nächsten Jahr wird die Produktion des I.D. starten, dem ersten aussschließlich batteriebetriebenen Auto von VW - in Berlin wurde am Mittwoch der I.D. Vizzion präsentiert (Titelbild). Für den Carsharing-Dienst könnten der I.D. Cityskater und der I.D. Streetmate in Frage kommen, denn beide sind für die Innenstadt gedacht. Die Preise für Modelle der I.D.-Familie liegen im Bereich des Golfs. 

Volkswagen, zu dem unter anderem auch die Marken Audi, Porsche und Skoda zählen, lieferte im vergangenen Jahr insgesamt 10,7 Millionen Fahrzeuge aus. Die Car-Sharing-Pläne von VW werden nach einer Reihe von Pilotprojekten einem intensiven Wettbewerb ausgesetzt sein, denn Car2Go ist seit 2008 verfügbar. BMW startete 2011 mit DriveNow Fahrzeugen. Car2Go und DriveNow haben unterdessen angekündigt, ihre Dienstleistungen zusammenzulegen, um sich zu vergrößern und das Unternehmen zu einem Global Player zu entwickeln.

Vor diesem Hintergrund ist der Einstieg von Volkswagen in den Car-Sharing-Markt eher als eine Marketingkampagne zu bewerten, als ein neues attraktives Geschäftsfeld, dass dem Konzern sprudelnde Gewinne bescheren wird. Dieses Angebot kann jedoch für den Konzern auch zum Stolperstein werden, denn sind die Nutzer unzufrieden, dann dürften die hochgesteckten Verkaufsziele Makulatur sein.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel