DAX-0,54 % EUR/USD-0,44 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-1,19 %

Unternehmen Die berühmteste Dosensuppe der Welt kämpft ums Überleben

30.08.2018, 13:36  |  3931   |   |   

Campbell Soup verkauft zwei seiner internationalen Unternehmen, darunter die Marken Arnott's und Kelsen, sowie das Frische-Geschäft, da das 149 Jahre alte Kult-Unternehmen um seine finanzielle Basis kämpft.

Die Suppenfirma gab am Donnerstag bekannt, dass sie das Kosteneinsparungsziel bis zum Geschäftsjahr 2022 auf 945 Millionen US-Dollar anhebt. Die Aktien von Campbell gingen am frühen Morgen an der NYSE um 4,3 Prozent zurück.

Campbell Soup

Es steht schlecht um Campbell. Keith McLoughlin, CEO von Campbell, schrieb am Donnerstag, dass das Board als Teil der Überprüfung eine "vollständige Liste strategischer Optionen, einschließlich der Optimierung des Portfolios, der Veräußerung von Geschäften, der Aufteilung des Unternehmens und der Verfolgung eines Verkaufs" betrachte.

Der Campbell-Vorstand kam zu dem Schluss, dass der "beste Weg nach vorn" darin besteht, "das Unternehmen auf zwei Kerngeschäfte im nordamerikanischen Markt zu konzentrieren", fügte Keith McLoughlin hinzu. Das Ratingunternehmen Moody's Investors Service nannte die hohe Verschuldungsquote von Campbell als Problem und stellte seine Fähigkeit in Frage, diese Schulden zu tilgen.

Daniel Loebs von Third Point, das kürzlich einen Anteil von 5,65 Prozent an dem Unternehmen bekannt gab, meint, dass nur ein Verkauf des Unternehmens als "einzig vertretbares Ergebnis" in Frage komme. Unterstützung bekommt er vom Aktionär George Strawbridge, einem Familienmitglied des Gründers, der ebenfalls den Verkauf fordert. Für einen Verkauf müsste Third Point jedoch genügend Unterstützung von der Familie gewinnen, so "CNBC". Die Nachkommen von John P. Dorrance - der Mann, von dem viele sagen, dass er die kondensierte Suppe erfunden hat - haben sich im Laufe der Jahre über viele verschiedene Clans hinweg verzweigt, und sie sind sich nicht alle darüber einig, ob sie verkaufen sollen.

Mary Alice Dorrance Malone ist mit einem Anteil von 17,7 Prozent die größte Aktionärin von Campbell. Ihr Bruder, Bennett Dorrance, hat einen Anteil von 15,4 Prozent. Andere Nachkommen halten zusammen 7,9 Prozent des Unternehmens am Campbell Soup Voting Trust.

Quelle:

CNBC

 

Wertpapier
Campbell Soup


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
13.07.18