DAX-0,37 % EUR/USD0,00 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+1,79 %
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax geht die Luft schnell wieder aus
Foto: Boris Roessler - dpa

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung Dax geht die Luft schnell wieder aus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.09.2018, 10:26  |  1014   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem kurzen Erholungsversuch ist der Dax am Dienstagmorgen schnell wieder zurückgefallen. Der deutsche Leitindex notierte zuletzt 0,05 Prozent im Minus bei 12 339,96 Punkten. Zuvor hatte sich der Bereich um die 12 400 Punkte als zu hohe Hürde erwiesen. Erst darüber würde sich das Bild Experten zufolge eher wieder aufhellen. Für die Investoren gibt es allerdings vorerst mit den internationalen Handelsstreitigkeiten und den Währungsturbulenzen in Schwellenländern einige Gründe zur Zurückhaltung.

Weil in den USA zum Wochenstart nicht gehandelt wurde, fehlten auch am Dienstagmorgen hierzulande von dort die Impulse. Erst etwas mehr Schwung wird erwartet, wenn die Amerikaner ab dem Nachmittag wieder mit von der Partie sind. Mit den Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende Gewerbe stehen die wichtigsten Konjunkturtermine an diesem Tag denn auch in den Vereinigten Staaten auf der Agenda.

Auch der Index der mittelgroßen Werte MDax gab am Vormittag seine Gewinne größtenteils wieder ab und stand zuletzt mit plus 0,05 Prozent bei 26 834,82 Punkten nahezu am selben Fleck. Der TecDax , der zuvor noch sein bisheriges Jahreshoch übertrumpft hatte, verbuchte zuletzt ein Plus von 0,34 Prozent auf 3034,73 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 trat zuletzt ebenfalls nahezu auf der Stelle.

Im Dax hatten die Banken die Nase vorn, im Gleichklang mit dem europaweiten Trend legten Aktien der Deutsche Bank und Commerzbank jeweils um mehr als ein Prozent zu. Die europäische Bankenbranche hatte zuletzt insbesondere unter den Sorgen vor den Folgen der Lira-Krise in der Türkei gelitten. Die türkische Währung konnte sich indes am Morgen etwas erholen, während der Euro nachgab.

Aktien des Autozulieferers und Reifenherstellers Continental erhielten Rückenwind durch eine Kaufempfehlung des Analysehauses Bernstein und verteuerten sich um ein halbes Prozent. Für Analyst Max Warburton ist nach dem jüngsten Kursrutsch der Zeitpunkt gekommen zuzugreifen. Anleger hätte die Gelegenheit, sich ein hochqualitatives und gut positioniertes Unternehmen zu einem günstigen Preis ins Depot zu legen.

Ebenfalls eine Studie brachte die Kion -Papiere im MDax ganz nach vorn - sie verteuerten sich zeitweise um mehr 2 Prozent. Auch die Aktien des Gabelstaplerherstellers sind der Privatbank Hauck & Aufhäuser nach dem jüngsten Kursrutsch einen Kauf wert. Eine Empfehlung des Bankhauses Lampe brachte den Papieren des Chipherstellers Dialog Semiconductor einen Kursgewinn von mehr als 3 Prozent.

Noch schneller spurteten im TecDax die Nordex -Papiere durch - sie rückten dank eines neuen Auftrags für den Windkraftanlagenhersteller aus Argentinien um mehr als 5 Prozent vor.

Gut kam am Markt auch der geplante Aktiensplit des Saatgutherstellers KWS Saat an, die Papiere stiegen um nahezu 3 Prozent. "Der Schritt dürfte die Handelbarkeit der Aktien erhöhen", sagte ein Händler. Die Papiere sind derzeit mit einem Preis von knapp 350 Euro ein dicker Brocken für Anleger./tav/mis

NNN

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel