DAX+0,14 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+0,12 %

Deutschland Bundeskanzlerin fordert digitalen Innovationsschub

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
14.11.2018, 05:00  |  443   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will Deutschland und Europa bei der Künstlichen Intelligenz weltweit an der Spitze sehen. "Deutschland und Europa müssen in Zukunft führender Standort für Künstliche Intelligenz sein", sagte Merkel dem Nachrichtenportal T-Online. "Davon hängt ganz wesentlich unser künftiger Wohlstand ab und die Frage, ob und wie wir unsere europäischen Werte von der Würde jedes einzelnen Menschen und dem Schutz der Privatsphäre auch im digitalen Zeitalter verteidigen können", so Merkel weiter.

Bereits jetzt sei Deutschland im Bereich der Forschung zur Künstlichen Intelligenz international in der Spitzengruppe. "Wir müssen sowohl konsequent in die Forschung investieren als auch besser in der Anwendung werden", sagte die Bundeskanzlerin. Man werde Forschungs-Cluster bilden und vernetzen. Dieses Netzwerk werde sich gemeinsam mit Frankreich den Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz auf die Arbeitswelt, im Bereich Datenschutz und Datenverfügbarkeit widmen. "Wir müssen uns auch mit den Fragen der Datensouveränität befassen und haben dafür die Kommission Datenethik eingesetzt, die bis September 2019 konkrete Vorschläge machen wird", kündigte Merkel an. Am Mittwoch und am Donnerstag trifft sich das Bundeskabinett zur Klausur in Potsdam. Einziges Thema ist die Digitalisierung.


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel