DAX+0,33 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,33 % Öl (Brent)+0,22 %

Leoni Zulieferer kappt Alles!

08.02.2019, 08:45  |  954   |   |   

Als Grund für die besorgniserregenden Nachrichten führt Leoni verfehlte Ziele beim EBIT und unerwartet höhere Anlaufkosten bei neunen Werken auf. Darüber hinaus sollen noch eine Verschlechterung der Produktivität einzelner Werke und nicht erreichte Einsparziele negative Auswirkungen auf das Ergebnis gehabt haben. Aufgrund dieser Entwicklung streicht Leoni seine Mittelfristziele zusammen und schlägt vor die Dividende für 2018 auszusetzen.

Zu den Zahlen: Erwartet hat das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2018 einem Umsatz von rund 5 Milliarden Euro und einen EBIT von etwa 196 Millionen Euro. Nach vorläufigen Zahlen hat Leoni im abgelaufenen Jahr einen Umsatz von 5,1 Milliarden Euro und ein vorläufiges EBIT von 144 Millionen Euro erzielt. In 2017 waren es noch 227 Millionen Euro inkl. positiver Sondereffekte von rund 30 Millionen Euro. Vorbörslich rutsche die Aktie um gut 13 Prozent ab.

Leoni mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der Leoni steigt...
Ich erwarte, dass der Leoni fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Aktie sackt durch!

Technisch befindet sich die Aktie von Leoni vergleichsweise ohnehin auf einem sehr niedrigen Kursniveau, der heutige Abschlag könnte das Papier direkt an die Jahrestiefs aus 2018 um 23 Euro abwärts drücken – die erste Indikation wird um 25,81 Euro erwartet. Risikofreudige Investoren können über ein hochspekulatives Short-Investment auf einen weiteren Rückgang der Aktie setzen und dabei schnelle Kasse machen. Die Volatilität dürfte im heutigen Handelsverlauf jedoch sämtliche Grenzen sprengen, weshalb nur kleinere Handelsgrößen empfehlenswert erscheinen. Als Short-Vehikel kann beispielsweise auf das Mini Short Zertifikat (WKN: CP53QG) zurückgegriffen werden.

Papier nicht zu retten?

Sollten im Verlauf des Handelstages doch noch positive Nachrichten über Leoni auftauchen, könnte dies zu einem Ansturm auf die Akte führen. Zwar erscheint dieses Szenario sehr unwahrscheinlich, Kursgewinne bis an die Hürde von 35 Euro wären in einem solchen Fall durchaus realisierbar. Für ein mittelfristiges Kaufsignal musste das Papier von Leoni hingegen mindestens über 38 Euro und den vorherrschenden Abwärtstrendkanal zulegen.

Leoni (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 27,56 // 29,14 // 30,33 // 32,22 // 33,28 Euro
Unterstützungen: 24,75 // 24,00 // 23,00 // 22,56 // 22,02 Euro

Strategie: Direkter Short-Einstieg

Über das vorgestellte Mini Short Zertifikat (WKN: CP53QG) können sofort spekulative Handelspositionen mit einem Zielhorizont bei rund 23 Euro auf Leoni eröffnet werden. Die mögliche Rendite-Chance beträgt dann bis zu 60 Prozent, Investoren sollten aber eine extrem große Handelsspanne im heutigen Handelsverlauf erwarten! Als Absicherung bietet sich das Niveau weit oberhalb des EMA 50 auf Tagesbasis bei aktuell 31,36 Euro an.

Strategie für fallende Kurse
WKN: CP53QG Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 0,43 - 0,45 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 34,6374 Euro Basiswert: Leoni
KO-Schwelle: 33,00 Euro akt. Kurs Basiswert: ca. 25,81 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 23,00 Euro
Hebel: 6,28 Kurschance: + 60 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2

Diskussion: Leoni - Wachstumsaktie 2005 im M-Dax
Wertpapier
Leoni


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel