DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,57 %

DGAP-News Constantin Medien AG: Umsatz und Ergebnis 2018 im Rahmen der Prognose

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
15.03.2019, 18:37  |  223   |   |   




DGAP-News: Constantin Medien AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis


Constantin Medien AG: Umsatz und Ergebnis 2018 im Rahmen der Prognose


15.03.2019 / 18:37



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



PRESSEMITTEILUNG




Constantin Medien: Umsatz und Ergebnis 2018 im Rahmen der Prognose





- Konzernumsatz mit 119,1 Mio. Euro im Rahmen der Prognose von 110 Mio. bis 130 Mio. Euro



- EBITDA mit 1,3 Mio. Euro wieder im positiven Bereich nach -0,6 Mio. Euro auf vergleichbarer Basis* in der Vorjahresperiode



- EBIT bei -2,8 Mio. Euro, von -6,6 Mio. Euro auf vergleichbarer Basis* in 2017 erheblich verbessert



- Konzernergebnis Anteilseigner mit -4,3 Mio. Euro innerhalb der Prognose und klar gesteigert gegenüber Vorjahreswert auf vergleichbarer Basis* von -11,1 Mio. Euro



- Prognose für 2019 geht von einem verbesserten Konzernergebnis Anteilseigner aus




Ismaning, 15. März 2019 - Der Constantin Medien-Konzern hat 2018 entscheidende Weichen für die Zukunft gestellt. Im Vordergrund stand die Entschuldung des Konzerns durch die vollständige Rückzahlung der Unternehmensanleihe 2013/2018 inklusive Zinsen in Gesamthöhe von 69,5 Mio. Euro. Somit verfügt der Konzern nach mehreren Jahren wieder über eine Nettoliquidität anstelle einer Nettoverschuldung. Dadurch entstand im abgelaufenen Geschäftsjahr finanzieller Spielraum für wichtige Zukunftsinvestitionen, um insbesondere die Chancen des digitalen Wandels und des sich weiter rasant ändernden Verhaltens der Medienkonsumenten zu nutzen. Insbesondere der weitere Ausbau der digitalen Geschäftsmodelle hat in Kombination mit der Entschuldung unter Betrachtung der vergleichbaren Vorjahresbasis, das heißt ohne die bis zum 12. Juni 2017 im konsolidierten Konzernergebnis enthaltenen Beiträge der Highlight-Gruppe sowie des einmaligen nicht zahlungswirksamen Entkonsolidierungsgewinns in Höhe von 38,3 Mio. Euro, zu einer deutlichen Verbesserung bei wesentlichen Finanzkennzahlen geführt.

 



Kennzahlen des Konzerns 2018



- Der Konzernumsatz reduzierte sich auf 119,1 Mio. Euro (2017: 263,8 Mio. Euro). Auf vergleichbarer Basis* betrug der Konzernumsatz im Jahr 2017 139,3 Mio. Euro. Unter dieser Betrachtung ging der Konzernumsatz 2018 um 14,5 Prozent zurück, insbesondere weil PLAZAMEDIA den zum 30. Juni 2017 ausgelaufenen Sky-Vertrag nicht kompensieren konnte. Zudem reduzierten sich bei SPORT1 die TV-Werbeerlöse vor allem aufgrund des Wegfalls der UEFA Europa League ab dem 2. Halbjahr 2018. Positiv entwickelten hingegen sich die Werbeerlöse bei den digitalen Produkten sowie die Aktivitäten in den Bereichen Drittvermarktung und Consulting.



- Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen/Wertminderungen (EBITDA) ging auf 1,3 Mio. Euro zurück (2017: 83,7 Mio. Euro). Auf vergleichbarer Basis* lag das EBITDA 2017 bei -0,6 Mio. Euro. Unter dieser Betrachtung stieg diese Kennzahl im Jahr 2018 massiv um 316,7 Prozent an und drehte vom negativen in den positiven Bereich.



- Das Betriebsergebnis (EBIT) sank auf -2,8 Mio. Euro (2017: 36,7 Mio. Euro). Ein im Vorjahr verbuchter einmaliger nicht zahlungswirksamer Gewinn aus der Entkonsolidierung der Highlight Communications AG in Höhe von 38,3 Mio. Euro prägte das Vorjahresergebnis. Auf vergleichbarer Basis* verbesserte sich das Betriebsergebnis von -6,6 Mio. Euro um 57,6 Prozent insbesondere aufgrund geringerer Personal- und Lizenzkosten und trotz nach wie vor hohen Rechts- und Beratungskosten - unter anderem im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Ansprüchen gegen ehemalige Organe, zu deren Verfolgung sich die Gesellschaft verpflichtet sieht.



- Das Finanzergebnis verbesserte sich deutlich auf -0,5 Mio. Euro (2017: -5,3 Mio. Euro), insbesondere da das Vorjahr noch geprägt war von den Zinsbelastungen für die im April 2018 zurückbezahlte Unternehmensanleihe 2013/2018. Auf vergleichbarer Basis* lag das Finanzergebnis 2017 bei -3,9 Mio. Euro. Die Entwicklung im Jahr 2018 entspricht unter dieser Betrachtung einer Verbesserung um 87,2 Prozent. Zukünftig wird ein positives Finanzergebnis erwartet.



- Das Konzernjahresergebnis betrug -4,4 Mio. Euro nach 28,8 Mio. Euro im Vorjahr. Der davon auf die Aktionäre der Constantin Medien AG entfallende Ergebnisanteil Anteilseigner lag bei -4,3 Mio. Euro (2017: 27,8 Mio. Euro). Auf vergleichbarer Basis* verzeichnete der Konzern eine Verbesserung um 61,3 Prozent (2017: -11,1 Mio. Euro), obwohl sich die PLAZAMEDIA GmbH aufgrund des zum 30. Juni 2017 ausgelaufenen Sky-Vertrags beim Betriebsergebnis im Jahr 2018 um 5,9 Mio. Euro verschlechterte, unter anderem durch notwendige Restrukturierungsmaßnahmen.



Seite 1 von 6


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
05.02.19