DAX+0,25 % EUR/USD-0,58 % Gold-1,54 % Öl (Brent)+0,95 %

London, New York, Tokio Deutsche Bank stößt Banken- und Finanzwelt ins Chaos

09.07.2019, 09:08  |  9170   |   |   

In der vergangenen Woche berichteten Medien von leeren Büros bei der Deutschen Bank an der Wall Street. Im Big Apple sind die Mitarbeiter auf Jobsuche und brauchen nicht mehr zur Arbeit kommen. 

Mitarbeitern, die im Aktienhandel in London, New York und Tokio tätig sind, wurde gesagt, dass sie ihre Jobs verlieren werden. Es werden insgesamt 18.000 Stellen beim größten deutschen Bankhaus gestrichen. Ob diese Maßnahme ausreichen wird, bleibt ungewiss.

Deutsche Bank mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der Deutsche Bank steigt...
Ich erwarte, dass der Deutsche Bank fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Welche Unsicherheit?

DBK doch sehr zuverlässig auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit.

Aktionäre sind frustiert? ob es nun 80% oder 85% Kursverlust in den letzen 5 Jahren sind..macht Kohl auch nicht fett..
Fussballer verdienen Millionen - tragen aber wenigstens zur Unterhaltung bei....
und zahlen Steuern...

Excum Banken hinterziehen Mrd.€ Steuern - paar lustige Artikel im HB dazu....da ist es nur konsequent, wenn die Jobs abgebaut werden.

In Singapur, London und New York kann sich der Immobilienmarkt dann mal entspannen...
Und die gehetzten Trader kommen auch zur Ruhe...

Und das ganze ohne Börsencrash (vorerst zumindest..)

Pech natürlich für die Kontrahenten der DBK - die verlieren eine Milchkuh...naja Saudis, Russen, Chinesen und andere Fluchtgelder sind noch unterwegs...

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel