Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+2,86 % EUR/USD+0,31 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Brent und WTI – die ersten 15 Prozent sind im Kasten

Gastautor: Daniel Saurenz
21.09.2019, 11:42  |  372   |   |   

Öl_Rohstoffe_FotoliaDer Konflikt zwischen dem Iran und Saudi-Arabien hat nicht nur den Spritpreis angehoben, sondern natürlich auch bei Brent und WTI für kräftige Verwerfungen gesorgt. Wir haben uns in dieser Woche ausführlich mit dem Ölpreis und Chancen für Anlegern beschäftigt. Aber sehen Sie selbst. Wir kopieren ihnen unseren Börsenbrief vom Mittwoch hier hinein. In unserem Depot sind zwei Inliner gelandet, die nun schon 10 und 15 Prozent im Plus sind. Sollte die Lage nicht weiter eskalieren, wovon wir ausgehen, sind hier noch schöne Renditen möglich. 

“Liebe Abonnenten,

Der Ölmarkt ist unfassbar lehrreich für uns alle gerade. Daniel erklärt es in 10 Minuten und wir sind sicher – das steigert die Erfahrung am Markt. Viel Spaß beim Anschauen”
Testen Sie uns: Wir bieten ihnen nur noch in dieser Woche im ersten Monat einen Rabatt von 50 Prozent auf die Abo-Gebühr mit dem Code “feingold365
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
ÖlIranBrentWTIRohstoffe


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel