3 herausragende Aktien, die unter 10 US-Dollar gehandelt werden

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
03.05.2020, 12:53  |  2856   |   |   

Das alte Sprichwort „Kaufe niedrig, verkaufe hoch“ ist viel schwerer zu befolgen, als es klingt – insbesondere der zweite Teil. Es gibt derzeit viele Gelegenheiten, Aktien von Unternehmen im Tiefststand zu kaufen – vor allem nach der scharfen, vom Coronavirus angeheizten Korrektur des Aktienmarktes –, aber das hilft dir nicht unbedingt dabei, eine Fehlinvestition zu vermeiden, die dir die Chance auf einen Gewinn zunichtemacht.

Was du brauchst, ist Hilfe bei der Auswahl guter Investitionen zu niedrigen Preisen. Vor diesem Hintergrund nennen wir dir hier drei großartige Unternehmen mit Aktien, die unter 10 Dollar gehandelt werden und ebenfalls gute Investitionen sind: Glu Mobile (WKN: A0MLUQ), Zynga (WKN: A1JMFQ) und Kinross Gold (WKN: A0DM94). Schauen wir uns einmal genauer an, warum.

Für diese beiden Unternehmen geht das Spiel weiter

Die Hersteller von Handyspielen waren einer der wenigen Lichtblicke in den letzten zwei Monaten des Marktabschwungs. Die weit verbreiteten Bleiben-Sie-zu-Hause-Mandate zur Verlangsamung der Ausbreitung der Coronaviruspandemie haben die meisten Menschen mit Zeit zum Totschlagen und Smartphones in der Hand zu Hause gehalten. Aber sowohl Glu Mobile als auch Zynga haben sich in diesem Jahr schon gut geschlagen, bevor die Pandemie die Diskussionen beherrschte, und COVID-19 hat sie nicht gebremst.

Glu Mobile mit Sitz in San Francisco ist ein Entwickler von kostenlosen Handyspielen wie Tap Sports Baseball, Design Home und Covet Fashion. Das Unternehmen hat sich über die Jahre hinweg mit einer annualisierten Rendite von 18 % über zehn Jahre bis zum 31. Dezember 2019, einer Rendite von 9 % über fünf Jahre und einer Steigerung von 47 % über drei Jahre sehr gut entwickelt.

Im Jahr 2019 ging der Aktienkurs im Jahresverlauf um 25 % zurück, aber Glu schloss stark ab mit einem Umsatzanstieg von 18 % auf 112,9 Millionen Dollar im vierten Quartal, verglichen zum Vorjahresquartal. Die Buchungen (Barzahlungen von Verbrauchern für virtuelle Artikel) stiegen im Quartal um 17 % auf 108 Millionen USD. Für das Gesamtjahr stieg der Umsatz um 12 % auf 411 Millionen USD.

Darüber hinaus verzeichnete das Unternehmen im gleichen Quartal eine Rekordprofitabilität von 10,8 Millionen USD gegenüber einem Nettoverlust von 13,2 Millionen USD im vierten Quartal 2018. Der Gewinn je Aktie (EPS) betrug im vierten Quartal 0,07 USD gegenüber einem Verlust je Aktie von 0,09 US-Dollar im Vorjahresquartal.

In diesem Jahr ist der Aktienkurs ein Top-Performer, der seit dem 15. April um 30,7 % gestiegen ist. Glu Mobile veröffentlichte im März die neueste Version seines beliebtesten und profitabelsten Spiels, Tap Sports Baseball, und erwartet einen Umsatzanstieg durch sein gerade erst veröffentlichtes neues Spiel, Disney’s Sorcerer’s Arena. Das Glu-Management rechnet in diesem Jahr mit Buchungen zwischen 423 und 433 Millionen Dollar, was gegenüber 2019 einen leichten Anstieg bedeuten würde.

Zynga ist ein weiterer Anbieter von Handyspielen, zu dessen beliebteren Spielen Words With Friends, FarmVille, Merge Magic!, Merge Dragons!, Zynga Poker, Empires and Puzzles und Game of Thrones Slots Casino gehören. Die Aktie war in den letzten Jahren für Investoren sehr gut. In diesem Jahr ist sie um etwa 25 % gestiegen und wird mit 7,65 USD pro Aktie gehandelt. Im letzten Jahr stieg sie um 55 % und in den letzten fünf Jahren hat sie eine jährliche Rendite von etwa 18 % pro Jahr erzielt.

Im vergangenen Jahr erzielte Zynga Einnahmen in Höhe von 1,32 Milliarden Dollar, 46 % mehr als im Vorjahr, und Buchungen in Höhe von 1,56 Milliarden Dollar, 61 % mehr als im Vorjahr – beides Rekorde. Der Cashflow aus dem operativen Geschäft belief sich auf 263 Millionen USD, ein Anstieg um 56 % gegenüber 2018, mit 1,54 Milliarden USD an Barmitteln und Investitionen zum Jahresende. Diese Zahlen übertrafen alle Prognosen.

Im Jahr 2020 rechnet das Unternehmen mit einem Anstieg des Umsatzes um 21 % auf 1,6 Milliarden Dollar und der Buchungen um 12 % auf 1,75 Milliarden Dollar. Zusätzlich zu seinen seit Langem erfolgreichen Franchises erhofft sich Zynga einen Schub durch ein neues Harry-Potter-Spiel, Harry Potter: Puzzles & Spells, sowie von der Markteinführung von Puzzle Combat und FarmVille 3 in der zweiten Hälfte des Jahres. Wie Glu ist dies nicht nur eine ausgezeichnete Aktie in Zeiten von Social Distancing, sondern auch eine mit großem langfristigen Potenzial.

Eine goldene Gelegenheit im Bergbau

Börsenabschwünge sind tendenziell eine gute Zeit für den Goldmarkt, da Investoren während der Marktkorrektur und einer schwächelnden Wirtschaft Gold als sicheren Hafen betrachten. Wir sehen dies jetzt, da die Goldaktien zusammen dem Goldpreis, der auf über 1.700 USD pro Unze gestiegen ist (der höchste Stand seit sieben Jahren), in die Höhe schnellen.

Da Goldaktien in der Regel an die Trends des Goldpreises gebunden sind, handelt es sich um ein zyklisches Spiel. Aber Goldaktien können auch eine gute Absicherung in einem Marktabschwung sein und Anlegern ein diversifiziertes Portfolio bieten. Wenn du nach dieser Diversifizierung suchst, ist einer der besten Aktienkäufe in diesem Sektor Kinross Gold.

Kinross betreibt Goldminen in den Vereinigten Staaten, Brasilien, Westafrika und Russland. Der Aktienkurs ist in diesem Jahr um fast 50 % gestiegen, und das Unternehmen gehörte mit einer Jahresrendite von 10,9 % in den letzten fünf Jahren zu den sich stabiler entwickelnden Goldaktien. Zwei Faktoren, die für Kinross hervorstechen, sind einmal die relativ niedrigen All-in-Sustaining-Costs (AISC), die angeben, wie viel es das Unternehmen kostet, eine Unze Gold zu produzieren. Ende letzten Jahres lag der AISC bei 983 USD pro Unze und damit unter den Erwartungen, und es wird davon ausgegangen, dass er im Jahr 2020 mit 970 USD pro Unze noch niedriger sein wird. Darüber hinaus verfügt Kinross mit etwa 1 Milliarde Dollar an liquiden Mitteln zum 31. März über eine ausgezeichnete Cash-Position.

Die Kosteneffizienz des Unternehmens für den Abbau von Gold bedeutet, dass, wenn die Goldpreise schließlich fallen, der niedrige AISC den Rückgang abfedern sollte. Analysten erwarten jedoch nicht, dass die Preise in absehbarer Zeit fallen werden. Die Goldpreise dürften in den nächsten Jahren weiter steigen oder stabil bleiben, da erwartet wird, dass die Wirtschaft in eine Rezession gerät und die Zinssätze wahrscheinlich niedrig bleiben werden.

Die Aktie wird derzeit bei etwa 7 Dollar je Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa dem 10-Fachen der Gewinne gehandelt. Während Anleger stets die zyklische Natur von Gold im Auge behalten sollten, ist Kinross eine gute Aktie, die für Investoren in den nächsten Jahren Wert haben und in unsicheren Zeiten eine gute Diversifizierung bieten sollte.

The post 3 herausragende Aktien, die unter 10 US-Dollar gehandelt werden appeared first on The Motley Fool Deutschland.

So geht man mit einem Markt-Crash um

Für den Aktienmarkt ging es lange Zeit immer weiter nach oben, bis sich Anfang 2020 plötzlich alles verändert hat.

Das Coronavirus beschäftigt die ganze Welt, und auch die Börsen. Lieferketten werden unterbrochen, Reisen abgesagt und Konsum verschoben. Das wird nicht einfach für die Wirtschaft. Dabei war Deutschlands Wirtschaft bereits vor dem Coronavirus nicht stark.

Es ist sehr schwer, sich genau auszumalen, wie empfindlich die Börsen auf wirtschaftliche Schwäche reagieren werden. Man kann sich einige unschöne Szenarien vorstellen.

Natürlich ist es nie erfreulich, wenn das eigene Portfolio an Wert verliert, aber wenn man einige Dinge beachtet, kann man auch mit schwierigen Börsenphasen gut umgehen. Lade noch heute unseren gratis Bericht Der Bärenmarkt-Überlebensguide herunter, und finde nicht nur heraus, wie du dich auf eine Korrektur vorbereiten kannst, sondern wie du sogar davon profitieren kannst.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Mehr Lesen

Dave Kovaleski besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und Zynga und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney. 

Dieser Artikel wurde von Dave Kovaleski auf Englisch verfasst und wurde am 26.04.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser and der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Glu Mobile Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

The Motley Fool GmbH – Disclaimer für Anlageempfehlungen

Disclaimer für The Motley Fool GmbH Research Publikationen Hinweis: Auf diesen Seiten findest du Rechtshinweise und die Veröffentlichungen gemäß § 34b Abs. 1 WpHG und MAR (Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014) für alle Wertpapieranalysen und Empfehlungen von The Motley Fool GmbH („The Fool“ nachher) bezüglich aller Unternehmen, die gegenwärtig von dieser beobachtet wird.

Diese Seiten wurden zuletzt am 18. Apr 2017 aktualisiert.

Rechtshinweis / Disclaimer Die Anlageempfehlungen von The Fool enthalten ausgewählte Informationen und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Analysen stützen sich auf allgemein zugängliche Informationen und Daten („die Information“), die als zuverlässig gelten. The Fool hat die Information jedoch nicht auf ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit geprüft und übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Information keine Haftung. Etwaige unvollständige oder unrichtige Informationen begründen keine Haftung von The Fool für Schäden gleich welcher Art, und The Fool haftet nicht für indirekte und/oder direkte Schäden und/oder Folgeschäden. Insbesondere übernimmt The Fool keine Haftung für in diesen Analysen enthaltene Aussagen, Planungen oder sonstige Einzelheiten bezüglich der untersuchten Unternehmen, deren verbundener Unternehmen, Strategien, konjunkturelle, Marktund/oder Wettbewerbslage, gesetzlicher Rahmenbedingungen usw. Obwohl die Analysen mit aller Sorgfalt zusammengestellt werden, können Fehler oder Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen werden. The Fool, deren Anteilseigner und Angestellte übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Aussagen, Einschätzungen, Empfehlungen oder Schlüsse, die aus in den Analysen enthaltenen Informationen abgeleitet werden. Sollten wesentliche Angaben unterlassen worden sein, haften The Fool für einfache Fahrlässigkeit. Der Höhe nach ist die Haftung von The Fool auf Ersatz von typischen und vorhersehbaren Schäden begrenzt. Die Anlageempfehlungen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Es ist möglich, dass Gesellschafter, Geschäftsleitung oder Angestellte von The Fool in verantwortlicher Stellung, z.B. als Mitglied des Aufsichtsrats, in den in Analysen genannten Gesellschaften tätig sind, oder eine Investitionsposition darin haben. Die in Anlageempfehlungen enthaltenen Meinungen können ohne Ankündigung geändert werden. Alle Rechte vorbehalten.

Zusätzliche Informationen für Kunden in den USA Die Anlageempfehlungen sind ein Produkt von The Fool. The Fool ist der Arbeitgeber oder Auftraggeber des jeweiligen Research Analysten, der den Report erstellt hat. Der Research Analyst ist keine mit einem US regulierten Broker-Dealer verbundene Person und unterliegt damit auch nicht der Aufsicht eines US regulierten Broker-Dealer.

Erklärung gemäß § 34b Abs. 1 WpHG und MAR sowie Delegierter Verordnung (EU) Nr. 2016/958 („DelVO“) Bewertung Die Bewertung, die der Anlageempfehlung für das hier analysierte Unternehmen zugrunde liegt, stützt sich auf allgemein anerkannte und weit verbreitete Methoden der fundamentalen Analyse, wie z.B. Discounted Cash Flow (DCF)-Modell, Terminal Multiple Bewertung, Peer-Gruppen-Vergleich, „Sum of the parts“ Modell oder ein ähnliche, häufige und weit verbreitete fundementale Bewertungsmethode.

Das Ergebnis dieser fundamentalen Bewertung wird als Basis der Empfehlung benutzt, obwohl es auch von der Einschätzung des Analysten bezüglich möglichen Industrieveränderungen, alternativen möglichen Zukünfte, Unternehmensstrategienergebnisse, Wettbewerbsdruck, usw. angepasst. Die letztendliche Meinung des Analysten sollte nicht als einzigen Punkt von Modell betrachtet, sondern eher die überlegt am wahrscheinlichsten Ergebniss der vielen möglichen zukünftigen Auswirkungen.

Unabhängig von der verwendeten Bewertungsmethode besteht das Risiko, dass das Investitionsergebnis nicht erreicht wird, z.B. aufgrund unvorhergesehener Veränderungen der Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens, Änderungen des Managements, der Technologie, der konjunkturellen Entwicklung, der Zinsentwicklung, der operativen und/oder Materialkosten, des Wettbewerbsdrucks, des Aufsichtsrechts, des Wechselkurses, der Besteuerung, usw. Bei Anlagen in ausländischen Märkten und Instrumenten gibt es weitere Risiken, etwa aufgrund von Wechselkursänderungen oder Änderungen der politischen und sozialen Bedingungen.

Diese Analyse reflektiert die Meinung des jeweiligen Verfassers zum Zeitpunkt ihrer Erstellung. Eine Änderung der der Bewertung zugrundeliegenden fundamentalen Faktoren kann nachträglich dazu führen, dass die Bewertung nicht mehr zutreffend ist. Ob und in welchem zeitlichen Abstand eine Aktualisierung dieser Ausarbeitung erfolgt, ist vorab nicht festgelegt worden.

Es wurden zusätzliche interne und organisatorische Vorkehrungen zur Prävention oder Behandlung von Interessenkonflikten getroffen.

Die Ergebnisse der Analysen, sowie die Meinungen der Analysten, sind nicht vor der Veröffentlichung zu den analysierten Unternehmen offengelegt.

Alle Preise von Finanzinstrumenten, die in dieser Finanzanalyse angegeben werden, sind Schlusskurse des dem jeweiligen ausgewiesenen Veröffentlichungsdatums vorangegangen Börsenhandelstages, soweit nicht ausdrücklich ein anderer Zeitpunkt genannt wird.

Bedeutung der präsentierten Anlageempfehlungen Anlageempfehlung: Erwartete Entwicklung des Preises des Finanzinstruments bis zum angegebenen Kursziel, nach Meinung des dieses Finanzinstrument betreuenden Analysten.

Kauf: Es wird erwartet, dass der Preis der Aktie in den nächsten 3 bis 5 Jahren mehr als den passenden Index steigen wird. Halten: Es wird erwartet, dass der Preis der Aktie in den nächsten 3 bis 5 Jahren entweder weniger als den passenden Index steigen wird, oder stabil bleiben wird. Verkaufen:Es wird erwartet, dass der Preis der Aktie in den nächsten 3 bis 5 Jahren fallen wird.

Handelsregeln und Offenlegungen von Analysten und Dritten in Verbindung mit der Motley Fool GmbH Wenn ein Analyst von Motley Fool über eine Aktie schreibt, von der er oder sie selbst eine Position besitzt oder davon anderweitig profitiert, dann wird dieser Umstand am Ende eines Artikels oder Berichts erwähnt.

Wir haben Aktienempfehlung in unseren kostenpflichtigen Newslettern und wir legen auch diese Empfehlungen offen, wenn wir darüber auf unserer kostenlos zugänglichen Website schreiben (Fool.de). Um unseren zahlenden Mitgliedern gegenüber fair zu bleiben, legen wir diese Empfehlungen mindestens 30 Tage ab der ersten Veröffentlichung der Empfehlung nicht in unserem kostenlosen Content offen. Nach dieser Frist von 30 Tagen werden wir auch diese Empfehlungen offen legen.

Das amerikanische Mutterunternehmen, The Motley Fool, LLC (kurz als „Fool US“ bezeichnet) kann auch Positionen von den Wertpapieren haben, die in unseren Artikeln erwähnt werden. Da wir kein nicht-öffentliches Wissen bezüglich der Positionen unseres Mutterunternehmens haben, werden die Positionen von Fool US auch nicht in unserem kostenlosen oder Premium-Content veröffentlicht. Fool US hat seine eigene Offenlegungsrichtlinien.

Zusätzlich zu den oben erwähnten Anforderungen unterliegen wir unter zusätzlichen Handelsbeschränkungen und Richtlinien. Diese Beschränkungen verlangen, dass die Angestellten von Motley Fool:

- jede Aktie, die sie besitzen mindestens 10 volle Handelstage besitzen müssen. (Daytrading ist nicht zugelassen – als ob wir das überhaupt wollten!) - nicht im Zeitraum von 2 vollen Handelstagen vor und nachdem sie eine Aktie gekauft oder verkauft haben, über diese Aktie schreiben dürfen. - unsere Compliance-Abteilung informieren müssen, wenn sie eine Aktie kaufen oder verkaufen, egal ob sie darüber geschrieben haben oder nicht.

Wir arbeiten auch mit freiberuflichen Autoren, die:

- jede Aktie, die sie besitzen und über die sie bei Motley Fool schreiben, mindestens 10 volle Handelstage halten müssen. - nicht im Zeitraum von 2 vollen Handelstagen vor und nachdem sie eine Aktie gekauft oder verkauft haben, über diese Aktie schreiben dürfen.

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarBörseUSDAktienGold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
07.05.20
28.02.20
01.08.19