DAX Bullen mit Machtdemonstration in die neue Woche, 11.000er Marke wieder ein Thema

Gastautor: Jens Klatt
18.05.2020, 16:27  |  1316   |   |   

(JK-Trading.com) – Der DAX ist imposant in die neue Handelswoche gestartet, hat sogar erneut die 11.000er Marke in den Fokus gerückt.

Neuer Blog-Artikel: Die 10 Geheimnisse erfolgreicher Trader - Teil 2

(JK-Trading.com) – Der DAX ist imposant in die neue Handelswoche gestartet, hat sogar erneut die 11.000er Marke in den Fokus gerückt.

Haupttreiber für die bullishe Vorstellung waren potentiell die Kommentare von FED-Chairman Jay Powell im CBS-Format „60 Minutes“, ausgestrahlt am Sonntagabend: während Powell zwar anmerkte, dass die Wahrscheinlichkeit erhöht ist, dass die USA sich zeitnah einer Arbeitslosenquote von 25% gegenüber sehen wird, sagte er aber ach, dass man langfristig und sogar mittelfristig nicht gegen die amerikanische Wirtschaft wetten sollte.

Vor dem Hintergrund der bullishen Vorstellung am Aktienmarkt zum Wochenstart, schienen die Marktteilnehmer dieses Statement Powells genauso zu interpretieren, wie ich es auch tun würde: man wird seitens der US-Notenbank FED alles tun, die US-Wirtschaft (und den US-amerikanischen Aktienmarkt) zu stabilisieren – koste es, was es wolle!“

Dieses „koste es was es wolle“ spiegelt sich meines Erachtens in der Vorstellung in Edelmetallen wie Gold und Silber wider, die, ebenso wie Aktien auch, stark positiv in die neue Handelswoche starteten.

Ausgehend hiervon rückt nun erneut die 11.000er Region in den Mittelpunkt des Geschehens, eine Rückeroberung aktivierte als nächstes Kursziel die Region um die April-Hochs um 11.250 Punkte in den Mittelpunkt des Geschehens.

Grundsätzlich bleibt der Modus zwischen 10.200 und 11.200 Punkten technisch auf Stundenbasis neutral, sollte es zu einem erneuten Rücksetzer innerhalb dieser Range kommen, findet sich um 10.500 Punkte ein erstes Ziel:

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

Seite 1 von 2
Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jens Klatt*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienHandelDAXEdelmetalleFED


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer