Wirecard – die Anleihe spricht eine klare Sprache

Gastautor: Daniel Saurenz
23.05.2020, 12:58  |  1193   |   |   
Liebe Freunde von Feingold Research, in Aktien sollte man sich niemals verlieben, Aktien haben auch keine Emotion, keine Vergangenheit. Aber man kann die anderen Marktteilnehmer handeln, ihre Emotionen und Übertreibungen. So wie bei Wirecard. Und dazu gehört auch, stille Signale zu identifizieren. Wirecard ist noch immer bei der Aktie tief im Keller, doch am Live-Tradingtag werden wir Euch erläutern, wie man genau diese Emotionen für sich nutzt und Gewinne daraus zieht. Ein stilles Signal dabei – die Anleihe. Kaum beachtet, doch sie sagt erstmal ganz sachlich, wie hoch das Insolvenzrisiko bzw. das Risiko eines gänzlichen Betrugs gesehen wird. Die Anleihe sprang zuletzt wieder nah an 83%, also ein Level, das seit Anfang 2019 immer wieder mal gesehen wurde. Bedeutet – Wirecard wird kritisch bewertet, hohe Risiken gepreist – aber: Von einer Insolvenz oder kompletten Betrug ist eine Anleihe bei 83% noch weit entfernt. Vorteil für Euch alle aber – die extreme Volatilität in Wirecard erlaubt geniale Investments. Wir stellen sie vor, updaten unser Spezial am Montag früh im Börsendienst. Damit Risiko in Wirecard mit der best möglichen Rendite belohnt wird. Dazu freuen wir uns schon sehr auf unseren zweiten LIVE-Tradingtag mit Euch. Damit Ihr eine Idee habt, wie dieser ablaufen wird, hier eine Art „Roadmap“, die wir natürlich anpassen werden an das, was am Freitag, 5.6, am Markt passiert. Und dies weiß im Moment wirklich niemand – siehe Wirecard. Alle weiteren Informationen zum 5.6 gibt es in unserem Video..
Wir starten mit Euch in den Tag um etwa 8.45 Uhr und schauen uns …
Von 8.45 – 10.45 Uhr die Frühbörse an. Wir entwickeln Trading- und Anlageideen aus dem Marktumfeld, erläutern, wie wir dies tun, Ihr begleitet unser Team Meeting, wir diskutieren den Markt. Live. Und entwickeln gemeinsam einen Trade. Oder mehrere.
Von 14.30 Uhr bis 16 Uhr geht es um den US-Markt. Wir entwickeln gemeinsam einen Plan für Nasdaq und S&P 500, gestalten eine Art Opening Bell für Euch, schauen auf frische Quartalszahlen, ordnen ein, achten auf Indikatoren, erläutern Euch die Produktauswahl und die Wichtigkeit, vor oder nach Eröffnung zu Traden. Wir gehen ein auf Preisunterschiede vor 15.30 Uhr und schauen auf die Vorlauffunktion des europ. Marktes. Wir analysieren die Lage über die Asset-Klassen hinweg, von Gold über Öl bis Zinsen.
21-22 Uhr – wir gehen mit dem Markt aus dem Live-Tradingtag. Wir schauen, ob das Plunge Protection Team der FED ran muss, erklären, was dies bedeutet. Erläutern den Einfluss der FED, statten Euch mit Produkten auf US-Titel aus, erläutern US-Sentiments uvm.
Dazu sind wir am Mittag für euch da, sofern außergewöhnliches passiert. Wir wollen den Tag recht offen gestalten, denn Live bedeutet eben live und wir wollen das für Euch analysieren, was reinkommt. Dies kann man nicht simulieren und genau dies ist gut so. Denn live entwickeln sich Ideen an jedem anderen Tag und so könnt Ihr uns begleiten, wie wir genau diese Tradingansätze aufgrund von news, technischer Analyse und Sentiment kreieren.
Wir freuen uns auf Euch. Euer TEAM Feingold Research
Die Kosten: 350 Euro für den gesamten Tag.
Die Gruppe: Limitiert auf maximal 15 Leute. Damit wir in einer kleinen Gruppe perfekt zusammenarbeiten können.
Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienBetrugSentimentInsolvenzFeingold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel