checkAd

Tesla klopft beim S&P-500 an Deutscher Tech-Papst Frank Thelen: Tesla hat das Zeug für den “Club der Trillion-Dollar-Companies“

24.07.2020, 14:49  |  31669   |  16   |   

Während viele Automobilhersteller mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen haben, hat Tesla in seinen Büchern ein Plus von 104 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2020 verbucht und stößt damit die Tür zum S&P-500-Index ganz weit auf. Für Tesla-Experte und -Aktionär Frank Thelen ist indessen noch viel Luft nach oben.

CEO Elon Musk hielt Wort und strich mit seinem Unternehmen einen dreistelligen Millionenbereich im Zeitraum von April bis Juni ein, wie Tesla am Mittwochabend bekanntgab. Damit erfüllt der E-Auto-Pionier eine der wesentlichen Kriterien, um in den S&P-500 aufgenommen zu werden: Den vierten Quartalsgewinn in Folge.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Amazon.com Inc.!
Long
Basispreis 3.108,21€
Hebel 14,77
Ask 0,19
Short
Basispreis 3.568,11€
Hebel 14,15
Ask 0,22

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Mit einer Marktkapitalisierung von rund 275 Milliarden US-Dollar wäre Tesla einer der größten Einzelwerte in dem S&P-500-Index der 500 größten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen. Tesla würde sich – in Bezug auf die Marktkapitalisierung – hinter die großen Zahlungskarten-Firmen Visa und Mastercard und vor dem Einzelhandelskonzern Walmart einreihen. „Es war in meinen Augen nur eine Frage der Zeit, bis Tesla als inzwischen zweitwertvollster Autohersteller der Welt aufgenommen wird. Wenn dies nun passiert, wirkt sich das natürlich positiv auf den Aktienwert aus“, sagte Bestseller-Autor* und Tech-Papst Frank Thelen im Gespräch mit wallstreet:online.

Ob Tesla nun aufgenommen wird oder nicht, entscheidet ein Komitee bei S&P. Ein konkretes Datum dafür gibt es jedoch nicht. Unabhängig von der Aufnahme in den renommierten Index glaubt Thelen langfristig an den Erfolg des Unternehmens. Seine Anlageentscheidungen habe er noch nie von Quartalszahlen abhängig gemacht. Ausschlaggebend sind für ihn vielmehr Unternehmen, „die zukunftsorientiert handeln und in Dekaden planen, statt in Quartalen. Tesla ist für mich ein solches Unternehmen. Deshalb bin ich schon sehr lange hier investiert.“

Fazit und Ausblick

Thelens Einschätzung nach ist die Tesla-Aktie weitaus mehr wert. Sie bleibe aber aufgrund von Spekulationen sicherlich weiterhin volatil, so Thelen. Genau das spiegelte sich im gestrigen Tagesverlauf wider: Die Aktie setzte ihren positiven Trend zunächst fort, ehe sie zur Talfahrt ansetzte. Heute büßte sie über fünf Prozentpunkte ein (Stand: 14:16 Uhr, 24.07.2020).

Für den deutschen Tech-Papst bleibt die entscheidende Frage: Wer baut die Autos der Zukunft? „Was Batterietechnologie und Autonomes Fahren angeht, hat Tesla einen enormen Vorsprung. Es ist weitaus mehr als nur ein Autohersteller. Es ist ein Softwareunternehmen, ein Batteriehersteller und hat mit Abstand die meisten Verkehrsdaten.“ Seiner Meinung nach habe Tesla das Potenzial, in den nächsten Jahren in den Club der Trillion-Dollar-Companies aufzusteigen. Knackt Tesla die Marke von einer Billion US-Dollar bei der Marktkapitalisierung, steigt es in eine Riege mit Apple, Amazon, Microsoft und Alphabet auf, die die Billionenschwelle bereits überschritten haben.

Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion

*= Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbe- bzw. Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite ein Produkt kaufen, erhalten wir dafür eine Provision. Der Produktpreis ändert sich für Sie nicht. Wir setzen uns für die Trennung von Inhalten und Werbung ein.


Tesla Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
31.07.20 23:22:02
Tesla hat das Zeug für den “Club der Trillion-Dollar-Companies“ (Frank Thelen 2020)

"Wirecard ist eine Cash Cow" (Frank Thelen 2020)
Avatar
24.07.20 20:23:01
Zitat von Mitleser0815:
Zitat von 132427: ...
Das KGV dürfte für 2021 so ungefähr bei ca. 220 liegen, denn ich glaube Tesla kann in 2021
1 Milliarde Gewinn schaffen.

Mein persönliche Kursziel ca. 1000 USS$ in 2021 mit Raiting hold


Oha, das hat jetzt aber lange gedauert bis die Fanboys diesen Artikel gewittert haben.


Tesla kann in 2021
1 Milliarde Gewinn schaffen.
🤣

Glaubst du das nicht ?
Gönne Tesla doch den Spaß , ein KGV von ca. 220 für 2021 wäre doch wirklich hoch genug :rolleyes:
Avatar
24.07.20 20:10:50
jetzt isser schon "Tech-Papst". Vor allem aber ein Schwätzer.
Avatar
24.07.20 20:00:44
Zitat von 132427:
Zitat von MosesPray: .

Das KGV dürfte für 2021 so ungefähr bei ca. 220 liegen, denn ich glaube Tesla kann in 2021
1 Milliarde Gewinn schaffen.

Mein persönliche Kursziel ca. 1000 USS$ in 2021 mit Raiting hold


Oha, das hat jetzt aber lange gedauert bis die Fanboys diesen Artikel gewittert haben.


Tesla kann in 2021
1 Milliarde Gewinn schaffen.
🤣
Avatar
24.07.20 19:06:37
selten so einen Stuss gelesen. Thelen labert echt nur noch Quatsch

Disclaimer

Tesla klopft beim S&P-500 an Deutscher Tech-Papst Frank Thelen: Tesla hat das Zeug für den “Club der Trillion-Dollar-Companies“ Während viele Automobilhersteller mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen haben, hat Tesla in seinen Büchern ein Plus von 104 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2020 verbucht und stößt damit die Tür zum S&P-500-Index ganz weit auf. …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
18:46 UhrBig Tech nach den Quartalszahlen – Lohnt sich jetzt ein Einstieg?
The Motley Fool | Kommentare
18:00 UhrFlucht aus China - Verheerende Konsequenzen
Dr. Hamed Esnaashari | Chartanalysen
16:55 UhrUmfrage im Mittelstand: Knappe Mehrheit für Impfpflicht
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
16:45 UhrYoutube sperrt Sky News Australia wegen Corona-Berichterstattung
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
16:29 UhrROUNDUP: VW-Chef: Daten treiben autonomes Fahren - neue US-Strategie in Arbeit
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
10:44 Uhr5.000 Euro am Start? Diese 5 Aktien könnten sich im Juli richtig lohnen
The Motley Fool | Kommentare
10:38 UhrDie Zukunft der Videospiele
The Motley Fool | Kommentare
10:20 UhrMit der AMC-Aktie schnell reich werden? Probier es lieber mit Alphabet!
The Motley Fool | Kommentare
31.07.21STOCK SELECTION EUROPE Wochenausgabe KW 31: Nicht sehen, nichts hören … einfach kaufen?
Stock Selection Europe | Analysen
31.07.21American Express verzeichnet fulminanten Gewinnsprung im zweiten Quartal
NTG24 | Kommentare