DAX-Wochenplan: Juli-Gewinne im DAX abgegeben

DAX-Wochenplan Juli-Gewinne im DAX abgegeben

02.08.2020, 11:52  |  7016   |   |   

Anhand des Chartbildes erarbeite ich Szenarien für das DAX-Trading in der neuen Handelswoche.

Der Kalendermonat Juli ist vorüber und hat nach einem starken Ausflug in den 13.000er-Bereich diese Gewinne wieder komplett abgegeben. Der Markt war dort "festgefahren" wie auch die Vorwochenanalyse titelte.

Die ersten Handelstage der Woche standen unter dem Motto "Richtungssuche". Vor allem wenn man sich den Schlusskurs anschaute, gab es nahezu keine Abweichungen. Montag 0,00 Prozent, Dienstag 0,03 Prozent und Mittwoch dann 0,10 Prozent. Doch mit der FED-Sitzung beziehungsweise dem Handelstag danach platzte dieser "Knoten" wenn man es so nennen mag.

Eine Bewegung von 500 Punkten setzte ein und basierte auf der skeptischen Annahme der US-Notenbank, weitere Maßnahmen zur Stabilisierung der Wirtschaft einleiten zu müssen, gepaart mit der Bestätigung aus der Wirtschaft am Donnerstag. Denn mit dem Bruttoinlandsprodukt aus Deutschland von -10,1 Prozent im zweiten Quartal vollzogen wir einen Rückfall, den es seit mehreren Jahrzehnten nicht gegeben hat. Die adäquaten US-Daten zeigten für Amerika an, dass sich das Land in der größten Rezession seit den 1930er-Jahren befindet.

Entsprechend schwach waren die Aktienmärkte am Donnerstag und der DAX noch einmal mit weiteren Abgaben von 66 Punkten am Freitag im Nachgang dieser Wochen-Übersicht:

 

 

Der Wochenverlauf ist damit negativ zu skizzieren und vollzog seine Dynamik mit dem Bruch der 12.750er-Region auf der Unterseite:

 

 

Wie man dies entsprechend handelt, zeigte ich im Livetrading-Webinar von JFD, ebenso wie den Handel der Trendfortsetzung im weiteren Verlauf (Trading-Chartrückblick):

 

 

Entsprechende Marken für den jeweiligen Handelstag und meine Tages-Einschätzung sende ich Dir gerne per E-Mail zu.

 

Vom Start des DAX-Monats bei 12.391 ausgehend wurden alle Gewinne abverkauft und am Tagestief des Freitags der XETRA-Handel beendet.

Übergeordnet sieht das Chartbild somit wie folgt aus:

 

 

Vom Hoch des Monats bei 13.313 Punkten bis zum Schlusskurs am Freitag bei 12.313 Punkten beträgt die Spanne genau 1.000 Punkte.

 

Index-Anleger im DAX aus dem Juli haben per Saldo keinen Buchgewinn mehr. Dieser Fakt könnte im August zu weiterer Nervosität führen. Nicht nur weil die Volatilität nun wieder angestiegen ist, sondern weil statistisch der Spätsommer keine gute Börsenphase ist.

Seite 1 von 3
DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


DAX-Wochenplan: DAX-Rallye über 13000 festgefahren
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer