Xphyto informiert über den aktuellen Stand seines COVID-19-Schnelltests - Seite 2

Nachrichtenquelle: IRW Press
08.09.2020, 09:10  |  2493   |   |   

 

XPhyto und 3a entwickeln Screening-Schnelltests für COVID-19 und andere Pandemiebedrohungen mit hohem Risiko, darunter H1N1 (Schweinegrippe) und H5N1 (Vogelgrippe), mit besonderem Schwerpunkt auf frühen präsymptomatischen und asymptomatischen Stadien der Infektion. H1N1- und H5N1-Entwicklungsprogramme werden derzeit durch Zuschüsse des deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.

 

Die Screening-Tests des Unternehmens umfassen Lateral-Flow-Assay-Tests mit verbesserten RNA-Sonden, sowie neuartige Biosensoren, die über die orale Plattform von XPhyto zur Verabreichung auflösbarer Medikamente bereitgestellt werden. Die Produktpipeline besteht ausschließlich aus schnellen, kostengünstigen, einfach zu bedienenden, speichelbasierten Screening-Tools der nächsten Generation, die zur Selbstverabreichung entwickelt wurden und damit ideal für ein dezentralisiertes Screening im Bevölkerungsmaßstab geeignet sind.

 

Das Unternehmen macht weder ausdrücklich noch stillschweigend geltend, dass sein Produkt in der Lage ist, die COVID-19-Pandemie zu beseitigen, zu heilen oder einzudämmen.

 

Über XPhyto Therapeutics Corp.

XPhyto ist ein breit aufgestelltes biowissenschaftliches Unternehmen und verfügt über strategische Assets und Investitionen in den Bereichen der nächsten Generation von Medikamentenverabreichungs- und Schnelltestsystemen für Krankheitserreger sowie im Bereich medizinisches Cannabis mit Schwerpunkt auf den europäischen Märkten. Über seine 100%igen Tochtergesellschaften und exklusiven Kooperationsvereinbarungen verfolgt XPhyto klinische Programme für die transdermale und auflösbare orale Verabreichung von konventionellen und cannabisbasierten Betäubungsmitteln für neurologische Anwendungen sowie schnell auflösbare orale Biosensor- und Lateral-Flow-Assay-basierte Screening-Tests für Anwendungen im Bereich der Zahngesundheit und hochriskante pandemische Bedrohungen wie SARS-CoV-2 (COVID-19), H1N1 (Schweinegrippe) und H5N1 (Vogelgrippe). XPhyto unterhält zwei exklusive Kooperationen im Cannabissektor mit der Technischen Universität München und zwei exklusive 5-Jahres-Verträge mit der University of Alberta, Fakultät für Pharmazie und Pharmazeutische Wissenschaften, für die Extraktion, Isolierung, Formulierung und analytische Tests von Cannabis.

Seite 2 von 4
XPhyto Therapeutics Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Xphyto informiert über den aktuellen Stand seines COVID-19-Schnelltests - Seite 2 Vancouver, Kanada (8. September 2020) - XPhyto Therapeutics Corp. (CSE:XPHY / OTC:XPHYF / FSE:4XT) (“XPhyto” oder das “Unternehmen”), ein biowissenschaftliches Unternehmen der nächsten Generation, freut sich, ein Update zu seinem …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
13.11.20